Franken–Bilder für Tag der Fran­ken gesucht!

10.000 ein­zel­ne Bil­der wer­den benötigt

Zum Tag der Fran­ken hat der Kulm­ba­cher Foto­graf Rüdi­ger Bau­mann eine echt frän­ki­sche Akti­on ent­wickelt. Unter dem Mot­to: „Fran­ken – das Bil­der­reich“ setzt er aus 10.000 ein­zel­nen Bil­dern ein Kulm­bach-Motiv zusam­men, das zum Fest­wo­chen­en­de an der Fas­sa­de des Kulm­ba­cher Rats­kel­lers zu bestau­nen sein wird. Für das 5 auf 7 Meter gro­ße Bild, das zum Fest­wo­chen­en­de über die Rats­kel­ler-Fas­sa­de gespannt wird, sucht Bau­mann nun zahl­rei­che Bil­der, die auf der Home­page www​.bil​der​reich​fran​ken​.de hoch­ge­la­den wer­den kön­nen, um Teil des „gro­ßen Gan­zen“ zu werden.

„Alle Fran­ken und Nicht-Fran­ken sind ein­ge­la­den, Fotos bei­zu­steu­ern. Geeig­ne­te Moti­ve sind über­all in Fran­ken zu fin­den, denn die Men­schen, die Land­schaft, Sehens­wer­tes, Ereig­nis­se, Per­sön­li­ches, Kuli­na­ri­sches bie­ten jede Men­ge „Fut­ter“ für die Lin­se“, ruft Bil­der­reich-Erfin­der Rüdi­ger Bau­mann zum Mit­ma­chen auf: „Außer­dem schlum­mern Unmen­gen von Bil­dern auf CDs und Fest­plat­ten. Auch die sol­len mit dem Bil­der­reich Fran­ken sprich­wört­lich groß raus kommen“.

Datei­en kön­nen ganz ein­fach über die Inter­net-Sei­te www​.bil​der​reich​fran​ken​.de bis zum 15. Juni in die “Groß­bild-Bastel­zen­tra­le” gelie­fert wer­den. In weni­gen Schrit­ten lässt sich am Moni­tor der gewünsch­te Bild­aus­schnitt wäh­len – es kön­nen ein oder meh­re­re Fotos hoch­ge­la­den wer­den. Geeig­net sind Auf­nah­men im Quer­for­mat. Eine Soft­ware ana­ly­siert die Hel­lig­keits- und Farb­wer­te der ein­zel­nen Bil­der und ord­net sie ent­spre­chen­den Berei­chen im Groß­bild zu. Ein Ein­zel­bild ist dann also ein “Pixel” des Groß­bil­des von der Plassenburg.

Das Gan­ze wird auf eine rund 35 Qua­drat­me­ter gro­ße Pla­ne gedruckt und in einen rie­si­gen Bil­der­rah­men gespannt, der ab 30. Juni am Markt­platz von Kulm­bach, einem der schön­sten Plät­ze der Stadt, prä­sen­tiert wer­den wird.

Unter­stützt wird die Akti­on von der Stadt Kulm­bach; Ober­bür­ger­mei­ster Hen­ry Schramm und sei­ne Mit­ar­bei­ter stan­den von Anfang an hel­fend und bera­tend zur Sei­te. OB Schramm: „Frän­ki­sche Viel­falt ver­eint in Kulm­bach – damit drückt Rüdi­ger Bau­mann genau das aus, was wir zum Tag der Fran­ken rüber brin­gen wol­len. Ich freu mich schon auf das Ergeb­nis.“ Der Lei­ter des Bereichs Tech­nik im Tou­ris­mus- und Ver­an­stal­tungs­ser­vice der Stadt Kulm­bach, Ste­phan Lau­ter­bach, betreut die Umset­zung. Schließ­lich gibt es eini­ge sta­ti­sche Her­aus­for­de­run­gen zu bewäl­ti­gen. „Unter ande­rem wer­den wir zur Anbrin­gung des Kunst­werks extra einen Hub­stei­ger ein­set­zen“ so Lau­ter­bach, der sich zusam­men mit sei­nem Team auf die­se beson­de­re Her­aus­for­de­rung freut.

Die Kulm­ba­cher Braue­rei hat für die Fixie­rung des Rah­mens die Fas­sa­de des Rats­kel­lers zur Ver­fü­gung gestellt.

Ideen­ge­ber Rüdi­ger Bau­mann beant­wor­tet unter info@​bilderreichfranken.​de oder tele­fo­nisch 09221–86436 ger­ne Fra­gen zu dem Projekt.

www​.tagd​er​fran​ken​.de

Schreibe einen Kommentar