Infoabend am bfz-Schulzentrum in Forchheim

Am Mittwoch, den 22. Februar lädt das bfz-Schulzentrum in Forchheim um 18:30 Uhr zu einem Informationsabend zu den Ausbildungen an den staatlich anerkannten Berufsfachschulen für Altenpflege, Altenpflegehilfe und Sozialpflege ein.

Die dreijährige duale Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in findet an der Berufsfachschule und in der stationären bzw. ambulanten Altenhilfe statt. Ein duales Studium ist ebenfalls möglich. Die Auszubildenden erhalten eine attraktive Ausbildungsvergütung. Zugangsvoraussetzung sind die Mittlere Reife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Die einjährige Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Pflegefachhelfer/in im Bereich Altenpflege ist eine schulische Ausbildung mit Begleitpraktika, die schon ab 16 Jahren und mit einem Haupt- oder Mittelschulabschluss begonnen werden kann. Nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit die Fachausbildung anzuschließen oder auch sofort in einer Pflegeeinrichtung zu arbeiten.

Die Berufsfachschule für Sozialpflege bietet auch für Menschen ohne Schulabschluss eine interessante Berufsperspektive. Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine fachpraktische und fachtheoretische schulische Ausbildung mit vielfältigen Praktika im Sozial- und Gesundheitswesen. Parallel zum Abschluss als staatlich geprüfte/r Sozialbetreuer/in und Pflegefachhelfer/in erwerben sie in zwei Jahren auch die Mittlerer Reife und haben damit die Zugangsvoraussetzungen für weiterführende Ausbildungen im sozialen Bereich.

Beim Infoabend informieren die Schulleitung sowie Schülerinnen und Schüler rund um die verschiedenen Ausbildungen, die alle sehr gute Berufschancen bieten.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Veranstaltung: bfz-Schulzentrum, Konrad-Ott-Str. 2, 91301 Forchheim, Martin Alfsmann, 09191 3205-16, alfsmann.martin@ba.bfz.de

Schreibe einen Kommentar