Hallerndorfs Nahwärmenetz gewinnt Nachhaltigkeitspreis

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung hat das Nahwärmeprojekt in diesen Tagen als „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ ausgezeichnet. Das bereits bestehende Netz soll im Rahmen eines zweiten Bauabschnitts erweitert werden. Die Möglichkeit zum Anschluss besteht weiterhin, weshalb NATURSTROM Interessierte aufruft, Vorverträge abzugeben.

Projekte und Gemeinden, die einen beachtlichen Beitrag zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele bis 2030 leisten, erhalten auch dieses Jahr ein Qualitätssiegel und dürfen sich über das Lob für ihr vorbildliches Engagement freuen. Das Nahwärmenetz in Hallerndorf ist ein ausgesprochen gelungenes Projekt, welches Wärme aus erneuerbaren Rohstoffen und regionale Wertschöpfung auf kommunaler Ebene vereint.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung bezeichnet die Wärmeversorgung durch die Kombination von Holzpellets und –hackschnitzeln mit Solarthermie als ein „Leuchtturmprojekt“, in welchem gezeigt wird, wie nachhaltige Wärmeversorgung und Klimaschutz auf Gemeindeebene funktionieren kann.

Die Gemeinde und NATURSTROM planen nach Ende des ersten Bauabschnitts auch den Anschluss weiterer Ortsteile, wodurch noch mehr Haushalte mit Wärme aus regionalem Holz und der Kraft der Sonne beheizt werden können. Fragebögen und Vorverträge, die NATURSTROM als Planungsgrundlage für den kommenden Netzausbau benötigt, können noch bis 28. Februar im Heizhaus der Gemeinde oder direkt bei NATURSTROM abgegeben werden.

Schreibe einen Kommentar