Aktion „Selbstverständlich“ der Frauen-Union Forchheim

Aktion „Selbstverständlich“ der Frauen-Union

Aktion „Selbstverständlich“ der Frauen-Union

Der Kreisverband der Frauen Union Forchheim beteiligte sich mit einem Infostand an der Aktion „Selbstverständlich“ – einer landesweiten Aktion der Frauen Union Bayern. Hier wird auf das Grundrecht für ein freies und selbstbestimmtes Leben für jeden, sowohl Frau als auch Mann, hingewiesen.

Trotz dieses Grundrechtes, werden Frauen tagtäglich in Deutschland Opfer von sexuellen Übergriffen. Egal, ob ein Täter aus Deutschland stammt oder anderer Nationalität ist – die Gesetze und Werte gelten für jeden und sind nicht verhandelbar. Deshalb unterstützt die Frauen Union die von der Bundesregierung beschlossene Verschärfung des Sexualstrafrechts und fordert, bestehende Strafbarkeitslücken zu schließen. Die Frauen Union will mehr Sicherheit in öffentlichen Räumen, Plätzen und Bahnhöfen durch verstärkte Polizeipräsenz und Videoüberwachung. Unsere gesellschaftlichen Grundregeln müssen in der Familie, Schule, in Ausbildung und Beruf und auch in der Integrationsarbeit vermittelt und in der Praxis eingeübt werden. Die Frauen Union Bayern fordert Respekt vor unseren gesellschaftlichen Werten, den alltäglichen Umgangsformen und für den selbstbestimmten Lebensstil von Frauen und Männern.

Beim Infostand wurde neben interessanten Gesprächen auch die Möglichkeit geboten die Wünsche, Anregungen und Wertvorstellungen schriftlich weiterzugeben. Mit von der Frauen Union verteilten Signalpfeifen, soll auch eine kleine Hilfe zum Selbstschutz bei Gefahr gegeben werden. Über die Frauen Union Bezirksvorsitzende und MdB Dr. Silke Launert sollen die an diesem Tag gesammelten Aufzeichnungen auch in die Arbeit der entsprechenden Gremien des Bundestages einfließen.

Schreibe einen Kommentar