In Bayreuth kommt das große Ausräumen

Am Samstag, 22. Oktober, lädt die Stadt zum großen Ausräumen samt Flohmarkt und Versteigerung in die Stadthalle ein. Dabei kommt allerhand Nützliches und Kurioses aus dem Inventar, das nicht mehr benötigt wird, unter den Hammer. Für musikalische Umrahmung, Speis und Trank ist gesorgt.

Von 11 bis 16 Uhr haben Bayreuths Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich ihr ganz persönliches Erinnerungsstück aus der „alten“ Stadthalle zu sichern. Stehtische, Originalbestuhlung aus dem Balkonsaal, dem Großen und Kleinen Haus, Lampen, Vorhänge, Geschirr, Projektionsleinwände, Dekorationsartikel oder technisches Equipment – alles, was nicht mehr benötigt wird, wird unter der Regie von Auktionator Hans-Rudolf Dollhäupl versteigert. Parallel zur Auktion findet ein Flohmarkt mit Stadthallenutensilien statt. Zuvor können Interessenten das zum Verkauf angebotene Inventar eingehend unter die Lupe nehmen.

Die Sanierung und der Umbau der Stadthalle ist Bayreuths derzeit größtes Kultur- und Bauprojekt. Die Investitionen belaufen sich auf rund 55 Millionen Euro. Für einen wesentlichen Teil hiervon wird es Fördermittel geben. Zu den Fördermittelgebern gehören der Freistaat Bayern, die Oberfrankenstiftung und die Bayerische Landesstiftung.

Schreibe einen Kommentar