Tag der offenen Brennereien 2016: Brauerei Nikl in Pretzfeld

Fränkische Schlachtschüssel am Samstag

Fränkische Schlachtschüssel am Samstag

Der Shooting-Star unter den neugegründeten Brauereien war von Anfang an dabei – Mike Schmitt hat die Brauerei eröffnet und ist sofort in den Tourismusverein „Rund ums Walberla“ eingetreten. Seitdem ist die kleine Brauerei – zusammen mit dem Nachbarn, der Edel-Brennerei Haas – einer der Besuchermagnete am Tag der offenen Brennereien. Sein derzeitiger Hit? Das neue „Winter-Ale“, das bereits in den vergangenen Jahren für Furore gesorgt hat. Herb, fruchtig, mit leichter Räuchernote und gediegenem Alkoholanteil – ein typisches IPA, man muss es mögen, aber die Fans sind begeistert.

Das Rahmenprogramm: Am Sonntag dem 16. Oktober finden von 11.00 bis 15.00 Uhr Brauereiführungen statt und die „Blechhulza“ spielen Blasmusik. Los gehts aber schon am Tag davor: Am Samstag (15.10.) ist Bockbier-Anstich (ein genialer Rauchbock!), zünftig begleitet von einer fränkischen „Schlachtschüssel“ – Beginn ist bereits um 9:30.

Dies wird definitiv kein Diät-Wochenende …

Die Brauerei Nikl

Eine der wenigen neugegründeten Brauereien in der Fränkischen Schweiz – das Gründungsjahr 2008 steht stolz auf allen Etiketten. Mike Schmitt hat sich damit einen Traum erfüllt: „Ich wollte einfach immer mein eigenes Bier brauen“. Das sei alles …

Kein Zweifel, das ist ihm gelungen. Trotz vieler regionaler und lokaler Konkurrenz – die Mike aber eher als Kollegen betrachtet und mit denen er gerne zusammenarbeitet – konnte sich die „kleinste Handwerksbrauerei der Fränkischen Schweiz“ etablieren. Mittlerweile stellt er neben seinen Stammbieren „Helles“ und „Dunkles“ eine ganze Reihe von „Craaft-Bieren“ her, die eher exotische Gelüste befriedigen – frei nach Monty Python: „And now for something completely different …“

Weitere Informationen unter www.brauerei-nikl.de

Alle Infos zum Tag der offenen Brennereien 2016

Ein Info-Beitrag der Brennereien rund ums Walberla zum Tag der offenen Brennereien 2016

Schreibe einen Kommentar