Prof. Dr. Thomas Kallert ist neuer Ärztlichen Direktor am Bezirkskrankenhaus Bayreuth

Prof. Dr. Thomas Kallert

Prof. Dr. Thomas Kallert

Rückkehr an alte Wirkungsstätte

Kaum ist Prof. Manfred Wolfersdorf als Ärztlicher Direktor am Bezirkskrankenhaus Bayreuth verabschiedet, steht sein Nachfolger bereits in den Startlöchern. Der Verwaltungsrat der Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken (GeBO) hat mit Herrn Prof. Dr. Thomas Kallert einen erfahrenen Mediziner und anerkannten Experten zum neuen Ärztlichen Direktor berufen und mit einem größeren Wirkungsbereich ausgestattet. Zudem wurde der bisherige stellvertretende Chefarzt an der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Dr. Michael Schüler, zum Chefarzt ernannt.

„Wir freuen uns mit Professor Kallert einen anerkannten Experten und renommierten Mediziner an uns binden zu können“, zeigten sich Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler und Vorstand Katja Bittner überzeugt davon, die richtige Wahl für den neuen Ärztlichen Direktor getroffen zu haben. Prof. Dr. Kallert bringt einen großen Erfahrungsschatz mit zurück in seine fränkische Heimat. Zuletzt leitete er als Ärztlicher Direktor das Zentrum für Seelische Gesundheit am Helios Park-Klinikum in Leipzig, einem Akademischen Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig. Die dortigen psychiatrischen und suchtmedizinischen Kliniken sind die größten sächsischen klinischen und Weiterbildungseinrichtungen in ihren Fachgebieten. Zuvor war der Professor der TU Dresden an der dortigen Psychiatrischen Universitätsklinik als stellvertretender Klinikdirektor tätig. Und auch das Bezirkskrankenhaus in Bayreuth ist Professor Kallert nicht unbekannt. Von 1985 bis 1994 erfolgte dort seine klinische Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie zum Facharzt für Neurologie.

Einstimmig erweiterte der Verwaltungsrat auch den Aufgabenbereich des neuen Ärztlichen Direktors. Professor Kallert wird die medizinischen Geschicke der gesamten Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken als gemeinsamer Ärztlicher Direktor für alle Bezirkskliniken leiten. „Diese Position ist neu in unserem Unternehmen. Wir möchten damit die medizinische Kompetenz in einer Hand bündeln und einheitliche Strukturen schaffen“, erläutert Katja Bittner, Vorstand der GeBO.
Der habilitierte Mediziner Kallert ist gebürtiger Mittelfranke und verfügt über die Zusatzqualifikationen Geriatrie, Forensische Psychiatrie und Rehabilitationswesen. Auch somatische Bereiche sind ihm aufgrund seiner breiten klinischen Ausbildung und durch seine langjährigen Tätigkeiten in verschiedenen Führungspositionen vertraut. Von 2007 bis 2016 war Kallert Vorsitzender des Landesbeirats Psychiatrie im Freistaat Sachsen. Er ist zudem Mitglied verschiedener Fachgesellschaften und Fachgremien, Ehrenmitglied des Weltverbandes für Psychiatrie sowie Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen.

Zugleich ernannte der Verwaltungsrat einstimmig den bisherigen stellvertretenden Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Dr. Michael Schüler, zum neuen Chefarzt. Dr. Michael Schüler ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie als Landesarzt Gutachter für geistig und seelisch behinderte Erwachsene. Er ist seit 1983 beim Bezirkskrankenhaus Bayreuth tätig. Seit 2000 ist er leitender Oberarzt und Stellvertreter des Ärztlichen Direktors.

INFO zu GeBO

Die Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken (GeBO) sind mit ihren elf Standorten in erster Linie zuständig für die psychiatrische und psychosomatische Versorgung der Menschen in Oberfranken und mit rund 2000 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber im Bezirk. Die Aufgaben liegen in der Versorgung der Bevölkerung mit qualitativ hochwertigen Krankenhausleistungen, in der Pflege, Versorgung, Unterkunft und Betreuung von Pflegebedürftigen und im Erbringen von ambulanten Leistungen sowie Leistungen der Rehabilitation und Prävention.

Neben den psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen in Oberfranken wird im Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg sowie in den angeschlossenen Ambulanten Behandlungszentren in Bad Staffelstein und Lichtenfels auch ein breites Spektrum an somatischer Fachkompetenz in den Bereichen Orthopädie, Pneumologie, Rheumatologie, Thorax- und Gefäßchirurgie und der Schmerztherapie angeboten. Das Bezirkskrankenhaus in Bayreuth wurde bereits mehrfach mit dem Focus Siegel „Top Krankenhaus National“ und „Top Krankenhaus Regional“ ausgezeichnet. Mit dem Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (EPZmax) hat das Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg eine oberfrankenweit einmalige Zertifizierung erhalten. An allen Standorten setzen die GeBO auf ein multiprofessionelles Team von engagierten Mitarbeitern in den allen Bereichen, angefangen von den Ärzten und Therapeuten über die Pflege bis hin zur Verwaltung.

Schreibe einen Kommentar