Reit- und Fahrverein Birkenreuth gewinnt Qualifikation im PM Schulpferdecup

Das Sieger-Team

Das Sieger-Team

Bei der Qualifikation des PM Schulpferdecups am vergangenen Sonntag auf der Reitanlage in Birkenreuth konnten die Reitschüler des RuFV ihren Erfolg vom Vorjahr wiederholen. Das Team I um Mannschaftsführerin Ursula Augustin gewann das Heimturnier vor dem RuFV Schwabach III und RuFV Schwabach I. Damit dürfen sich die erfolgreichen Reitschüler auf das Halbfinale Anfang 2017 in Marbach/Neckar freuen. Team Birkenreuth II mit Mannschaftsführerin Neele Schröder mussten um 0,2 Punkten den Bronzeplatz den Schwabacherinnen überlassen, freuten sich aber dennoch über einen tollen vierten Platz.

Wertungsrichterin Doris Feihe begrüßte in Ihrer Ansprache, zusammen mit Richter Herbert Klier, die anwesenden Zuschauer und wünschte den ReitschülerInnen einen spannenden und erfolgreichen Wettkampf.
7 Reiterinnen und Reiter bildeten die beiden Teams RuFV Birkenreuth und traten gegen 5 weitere Mannschaften aus der Fränkischen Region an:

Team Birkenreuth I / Mannschaftsführerin Uschi Augustin

  • 1. Philipp Sebald / Valerius Maximus
  • 2. Myriel Ulrich / Neo
  • 3. Berenice Franke / Nanu
  • 4. Nadja Urschlechter / Milton

Team Birkenreuth II / Mannschaftsführerin Neele Schröder

  • 1. Heidi Hunstein / Babette
  • 2. Julianne Lockner / Latina
  • 3. Viola Augustin / Wendy

Der PM Schulpferde-Cup wurde 1998 ins Leben gerufen und ist eine bundesweite Prüfungsserie für Schulpferdereiter. Schirmherrin ist Ruth Klimke, Ehrenvorsitzende der Persönlichen Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Unterstützt wird der von den Persönlichen Mitgliedern der FN, dem Pferdesportausrüster HKM, der Fachzeitschrift Reiter Revue International und dem FN Verlag. Mit der Serie, die 30-40 Qualifikationen umfasst, soll ein gutes Ausbildungsangebot im Reitsport sichergestellt werden.

Eine der Aufgabenstellungen ist eine Mannschaftsdressuraufgabe, die mit einer Einzelnote für jeden Reiter sowie einer Gesamt-Mannschaftnote für das Mannschaftsbild bewertet wurde. Nach einem Theorietest wollen die Wertungsrichter den sogenannten „leichten Sitz“ sehen, bei dem der Reiter sich leicht aus dem Sattel erhebt, um den Pferderücken beim Reiten zu entlasten. Eine Springprüfung in einem Parcours und das korrekte Vormustern eines Pferdes an der Hand sind die abschließenden Teile des Schulpferdecups. Dafür gibt es Einzelnoten, die unterschiedlich gewichtet die Gesamtnote eines Teams ergeben.

Aus dem Team Birkenreuth I zeigte Philipp Sebald auf Valerius Maximus den besten Ritt in der Dressurprüfung und erzielte mit der Note 8,0 die Tageshöchstnote. Myriel Ulrich auf Neo (Note 7,8) und Nadja Urschlechter auf Milton (Note 7,7) waren hingegen im Springreiten in ihrem Element. Das Vormustern war Berenice Franke vorbehalten – hier präsentierte sie Milton den Richtern. Beim Führen an der Hand machte es Milton beim Rückwärtsgehen etwas spannend, aber mit einer WN 6,5 war dem Team der Sieg mit 165,2 Punkten nicht mehr zu nehmen. Die zweitplatzierten Schwabach III (Janina Netter, Heidi Riepietsch, Rita Weiß, Melina Van Stiphoudt, Mannschaftsführerin Sandra Haubner) konnten zwar lange Zeit Paroli bieten, mussten aber das Team I des Gastgebers letztendlich vorbeiziehen lassen.
Team Birkenreuth II mit Viola Augustin auf Wendy, Julianne Lockner auf Latina und Heidi Hunstein auf Babette zeigte eine sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung und erzielten 154,4 Punkte.

„Gute Reitschüler, sehr gute ausgebildete Pferde, freundliche Menschen und eine tolle Atmosphäre“, lobte eine gut gelaunte Richterin Doris Feihe Teilnehmer und Organisatoren. Der Schulpferdecup ist nun Abschluss eines ereignisreichen Turnierjahres des RuFV Birkenreuth mit zwei besonderen Ereignissen – die erstmalige Teilnahme des RuFV Birkenreuth und der Reitschule Ursula Augustin beim Bundesfinale des Schulpferdecups in Hagen sowie die Teilnahme der 5-jährigen Reitstute „Daireen SD“ im Besitz von Ursula Augustin beim Bundeschampionat in Warendorf. Daireen belegte im „Kleinen Finale“ einen tollen 8. Platz (Noten: Schritt 8,5 / Trab 7,5 / Galopp 7,0 / Durchlässigkeit 7,0 / Gesamteindruck 7,5 / Gesamtnote 7,5). Das kann sich zweifellos sehen lassen.
Der Verein zählt 110 Mitglieder.

Schreibe einen Kommentar