Busse machen Platz für Festumzug in Gaustadt

Während des Festumzugs zur Gaustadter Kirchweih am Samstag, 1. Oktober, von 13.30 Uhr bis circa 15.30 Uhr sind mehrere Straßen für den Verkehr gesperrt. Davon sind auch die Stadtbusse nach Bischberg und Gaustadt betroffen.

Die Busse der Linie 906nach Bischberg enden um 13.30, 14.00, 14.30 und 15.00 an der Haltestelle „Frutolfstraße“. Auch die Rückfahrt um 14.05 Uhr beginnt ab derHaltestelle „Frutolfstraße. Um 13.45 Uhr wird die Fahrt in Richtung Bischberg über den Hafen umgeleitet, deshalb entfallen die Haltestellen „Markusplatz“ bis „Röthelbach“. Die Rückfahrt um 13.41 Uhr erfolgt ebenfalls über den Hafen. Hier entfallen die Haltestellen „Steinbach“ bis „Regensburger Ring“. Ab der Haltestelle „Mußstraße“ fahren die Busse normal weiter zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB).

Um 14.15, 14.45 und 15.15 Uhr werden die Busse stadtauswärts Richtung Trosdorf über Gaustadt umgeleitet. Dort bedienen sie die regulären Haltestellen der Linie 916.Die Haltestellen „Spinnerei“ bis „Regensburger Ring“ können nicht bedient werden. Die Rückfahrten in die Innenstadt um 14.11, 14.41 und 15.11 Uhr erfolgen ebenfalls auf dem Linienweg der Linie 916 über Gaustadt. Hier entfallen die Haltestellen „Rathaus Gaustadt“ bis „Spinnerei“.

In Richtung ZOB starten die Busse von 14.34 bis 15.35 Uhr von der Haltestelle „Rothofer Straße“ und nehmen die reguläre Route der Linie 916. Dabei bedienen sie auch deren Haltestellen. Die Haltestellen „Gaustadt Friedhof“ bis „Spinnerei“ können nicht bedient werden.

Die Busse der Linie 916fahren stadtauswärts um 13.45 Uhr nur bis zur Haltestelle „Frutolfstraße“. Die Fahrten zwischen 14.15 und 15.15 Uhr enden an der Haltestelle „Rothofer Straße“. Die Fahrten stadteinwärts starten zwischen 13.45 und 15.15 Uhr an der Haltestelle „Frutolfstraße“. Die Haltestellen „Rothofer Straße“ bis „Titusstraße“ werden ersatzweise von der Linie 906 bedient.

Schreibe einen Kommentar