25-jähriges Betriebsjubiläum von Jürgen Buhrmann mit Weyermann Malz

Jürgen Buhrmann

Jürgen Buhrmann

Tiefe Verbundenheit und enge Vertrautheit

Jürgen Buhrmann steht seit dem 1. Oktober 2016 nun ein Vierteljahrhundert als Betriebsleiter Weyermann® Malz in Bamberg voran. Eine tiefe Verbundenheit mit dem 137 Jahre alten Traditionsunternehmen und eine enge Vertrautheit mit der Geschäftsführung zeichnen sein jahrzehntelanges Engagement für „seine“ Spezialmalzmanufaktur aus.

Nach seinem Studium zum Diplom Braumeister an der Technische Universität München – Weihenstephan ging Buhrmann ins Qualitätsmanagement zur Kronen Brauerei in Dortmund. Dort traf er als Betriebskontrolleur auf Thomas Kraus-Weyermann, damals erster Braumeister, der ihn später dann nach Bamberg holte.

Nahezu zeitgleich mit Thomas Kraus-Weyermann und Sabine Weyermann, Geschäftsführung Weyermann® Malz vierte Generation, begann Jürgen Buhrmann als Laborleiter in Bamberg.

Gemeinsam mit ihnen baute er aus einer kleinen Mälzerei mit 20 Mitarbeitern den Weltmarktführer in Sachen Spezialmalzen mit 190 Mitarbeitern auf. Gemeinsam haben sie viele Meilensteine in der Firmengeschichte gesetzt.

In all den Jahren seines Schaffens bei Weyermann® Malz hat Jürgen Buhrmann den Erfolg des Familienunternehmens maßgeblich mitgestaltet und die großartige Entwicklung der Spezialmalzmanufaktur in jeder Einzelheit begleitet. Jeder Um- und Neubau – wie die Weyermann® Braumanufaktur und das Logistikzentrum – wurde von dem Betriebsleiter mit Leidenschaft betreut und überwacht.

Alle Arbeitsabläufe in der Produktion enden in seinem Verantwortungsbereich, den er mit großer Gelassenheit, Ruhe und Durchsetzungskraft bestens ausfüllt.

Auch in jüngster Zeit hat Weyermann® Malz mit Jürgen Buhrmann als Planer und Projektmanager viel investiert: 2011 entstanden 24 neue Getreidesilos im Thurnauer Ortsteil Leesau. Dieses Großprojekt für die Braugersten-Erfassung vergrößerte die Kapazitäten auf 45.000 Tonnen.

Seit dem Erwerb investiert Weyermann® Malz ebenfalls stark in seinen Haßfurter Betriebsstandort. Seit 2015 steht dort eine neue, hochmoderne und effiziente Absackanlage, die mit 800 Säcken pro Stunde läuft.

Auch persönlich ging es für Jürgen Buhrmann stets voran: 2012 ließ sich Buhrmann an der Doemens Fachakademie für Brauwesen und Getränketechnologie mit Sitz in Gräfelfing bei München zum
Diplom-Biersommelier ausbilden.

Damit gehört er zu den 17 Weyermann® Biersommeliers. Da Buhrmanns Aufgaben- und Verantwortungsfeld mit den Jahren und dem Aufstieg von Weyermann® Malz zum Weltmarktführer für Spezialmalze stetig gewachsen ist, freut er sich darüber, dass ihm seit 2010 Stefan Hönig als Produktionsleiter Heinz Weyermann® Röstmalzbierbrauerei zur Seite steht und seit 2011 Daniel Demetrowitsch, Produktionsleiter der Mälzerei.

Dass für den gebürtigen Eutiner das Familienunternehmen Weyermann® Malz zur Heimat geworden ist, zeigt sich darin, dass er mit Frau und Kindern seit Beginn seiner Tätigkeit auf dem Betriebsgelände wohnt. Auch Ehefrau Ulrike Buhrmann ist bereits seit 20 Jahren für Weyermann® Malz in der Marketingabteilung tätig.

Beim Wandern, Schnitzen, Grillen und einem guten Glas Whiskey findet Buhrmann Ruhe und Kraft. Er hat die Philosophie und den Spirit des Unternehmens stark geprägt.

Schreibe einen Kommentar