Ermittler führen geplante Suchmaßnahmen durch

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bayreuth

OBERFRANKEN / THÜRINGEN. Derzeit finden notwendige, routinemäßige Maßnahmen im erweiterten Umfeld des Auffindeortes der sterblichen Überreste von Peggy Knobloch statt. Insbesondere interessieren sich die Ermittler der SOKO und der Staatsanwaltschaft Bayreuth auch für Tierbauten.

Die geplanten Suchmaßnahmen werden von Beamten der SOKO Peggy mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei durchgeführt. Es sind an die 50 Einsatzkräfte vor Ort. Die Maßnahmen dauern den heutigen Tag an und werden im Bedarfsfall fortgesetzt.

Schreibe einen Kommentar