Schenkung „Outsider Art“ des Bezirkskrankenhauses (BKH) an das Kunstmuseum Bayreuth

Beatrice von Dior - Liebespaar

Beatrice von Dior – Liebespaar

Am kommenden Freitag wird dem Kunstmuseum Bayreuth durch das Bezirkskrankenhaus eine Schenkung von ca. 5000 Werken der Outsider Art übergeben

Der Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, der amtierende Direktor des Bezirkskrankenhauses Prof. Dr. Manfred Wolfersdorf, sein Vorgänger und Initiator der Kunsttherapie an der Klinik, Prof. Dr. Felix Böcker, die langjährige Kunsttherapeutin Karin Blum, einige Künstler und deren Angehörige und der Kulturreferent Dr. Fabian Kern haben ihr Kommen angekündigt.

Gerade wieder ist die „Outsider Art“ in aller Munde, wie in einem ein Bericht der SZ; „Irre angesagt, Künstler schwanken oft zwischen Genie und Wahn, diese sind noch ein bisschen verrückter“, Die Galerie Art Cru zeigt „Outsider Art“: http://sz.de/1.2972323

Paul Klee, Max Ernst, Ernst Ludwig Kirchner, Jean Dubuffet – die Liste der Künstler, die sich durch Werke der „Art Brut“ / „Outsider Art“ / Außenseiterkunst die Sammlung des Kunsthistorikers, Philosophen und Psychiaters Hans Prinzhorn in Heidelberg inspirieren ließen, ist lang. Man kann sogar davon sprechen, dass die Freiheit dieser Kunstwerke die Moderne maßgeblich mit beeinflusste.

Seit dem Einführen der Kunsttherapie durch Prof. Dr. Böcker (mit der Künstlerin Karin Blum ) in den achtziger Jahren entstanden im Bezirkskrankenhaus ca. 5.000 Kunstwerke von Bayreuther Outsider-Künstlerinnen und -Künstlern. Die Sammlung besteht vor allem aus Papierarbeiten. Diese lagert in den Räumen für Kunsttherapie und wurden in den letzten beiden Jahren sortiert und in Werkgruppen zusammengefasst.

Die Sammlung ist von besonderer Qualität. Einige der hier vertretenen Künstler, zum Beispiel Helene Reimann, Ludwig Nickl, Pankraz Frenzel, Thomas Dürr oder Helmut Weber, sind immer wieder in überregionalen Ausstellungen vertreten, ihr Werk wird in öffentlichen Sammlungen bewahrt und erforscht.

Das besondere Profil des Kunstmuseum Bayreuth liegt in der Moderne. Es hat mit dieser Ausrichtung einen überregionalen Stellenwert in der Kulturszene. Immer wieder finden hier Ausstelllungen und Symposien statt, die sich mit verschiedenen Fragestellungen, die die Sammlungen der Moderne begleiteten, beschäftigen, so auch mit der Outsider Art: 2013 zeigte das Museum eine Ausstellung mit der Outsider-Künstlerin Hildegard Wohlgemuth. Seitdem bewahrt das Museum eine Schenkung mit ca. 200 Wohlgemuth-Zeichnungen in seinen Sammlungen.

Mit seinen inhaltlichen Schwerpunkten erscheint das Kunstmuseum Bayreuth dem Bezirkskrankenhaus als ein besonderer Ort, da die Werke dort im Umfeld der Moderne ihrem Rang gemäß bewahrt, erforscht, ausgestellt und vermittelt werden können.

Schreibe einen Kommentar