Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Bezirk Oberfranken schnürt für Lehrer „Museums-Pakete“ – Pfalzmuseum Forchheim mit vier anderen Museen ausgewählt

| Keine Kommentare

Kinder in der mittelalterlichen Stadt

Kinder in der mittelalterlichen Stadt

Rundum sorglos in den Wandertag

„Rundum-Sorglos-Pakete für Klassenleiter“ bietet die „KulturServiceStelle“ des Bezirks Oberfranken in der neuen Broschüre „Rucksack gepackt – Angebote oberfränkischer Museen für den Schulwandertag“. Fünf ausgewählte Museen aus Oberfranken, darunter das Pfalzmuseum Forchheim, haben dafür komplette Programmpakete geschnürt und locken mit schülergerechten museumspädagogischen Angeboten. Diese besondere Aktion soll den Kontakt zwischen Museen und Schulen enger knüpfen.

Studienrat Dr. Heiko Weiß vom Bezirk Oberfranken, Ansprechpartner und Organisator des „Rundum-Sorglos-Pakete für Klassenleiter“, erläutert die Planungen in einem Vorwort der „Rundum-Sorglos-Pakete…“: „Schulwandertage bieten den passenden Rahmen, um das enge Klassenzimmer zu verlassen, hinauszugehen und die Region zu erkunden. Dabei haben sich die Wandertage in den letzten Jahren vom Wandertag im wahrsten Sinn des Wortes hin zu bunten Exkursionstagen entwickelt. Ein attraktiver Wandertag ist damit allerdings für die Lehrkräfte häufig auch mit viel Vorbereitungs- und Organisationsaufwand verbunden. Die vorliegende Broschüre soll Abhilfe schaffen!“

Die beteiligten Museen haben „Wandertagspakete“ mit Programmen für halb- oder ganztägige Exkursionen geschnürt, die mit altersgerechten Angeboten und einer Mischung aus Bildung und Spaß überzeugen. Bucht der Lehrer eines der enthaltenen Programme, regelt und organisiert das anbietende Museum den kompletten Wandertag für die angemeldete Klasse. Lediglich um die An- und Abreise muss sich der Klassenlehrer noch kümmern.

Das Pfalzmuseum Forchheim bietet zum einen die „Zeitreise – von der Steinzeit zu den Römern“ an. Das Halbtagesprogramm für die Jahrgangsstufen 3 bis 10 besticht vor allem durch praktische Anregungen für die Schüler: Vom Feuerbohren über die Arbeit mit der Feuersteinklinge und dem Gebrauch des Wurfspeeres bis zum Gestalten von Schmuck und dem Schreiben auf echten Wachstafeln können die teilnehmenden Schüler neben dem spielerisch vermittelten Wissen eigene Erfahrungen sammeln. Genauso können interessierte Schulklassen auch einen ganzen „Tag im Mittelalter“ buchen: Diese Erlebnisstadtführung – ebenfalls für die Jahrgänge 3 bis 10 – führt mit dem Museumsleiterwagen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Am Nachmittag folgt der Besuch der „Mittelalter Baustelle“ im Pfalzgraben. Auch die gleichzeitige Betreuung mehrerer Klassen ist im Pfalzmuseum möglich.

Weitere Teilnehmer der Aktion „Rundum-Sorglos-Pakete für Klassenleiter“ sind das Volkskundliche Gerätemuseum Bergnersreuth bei Arzberg, das Naturkunde-Museum Coburg, das Oberfränkische Textilmuseum Helmbrechts und das Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel.

Die neue PDF-Broschüre geht in diesen Tagen direkt an die Schulen der Region. Auch eine Vorlage für einen Elternbrief, der über das Vorhaben am Wandertag informiert, liegt bei. Die Schulrektoren werden gebeten, die Dokumente an das Kollegium weiterzuleiten und sie per Aushang publik machen. Bei entsprechender Resonanz soll das Projekt in den kommenden Schuljahren fortgeführt und ausgeweitet werden.

http://www.wiesentbote.de/2016/09/21/bezirk-oberfranken-schnuert-fuer-lehrer-museums-pakete-pfalzmuseum-forchheim-mit-vier-anderen-museen-ausgewaehlt/

Anklicken:  Homepage von dfm in Förrenbach

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen