Söder sagt 75 Prozent Förderung für die Sanierung der Bayreuther Stadthalle zu

Gute Nachrichten aus dem Bayerischen Finanzministerium: Minister Markus Söder hat bei seinem Besuch am heutigen Dienstag in der Stadt Bayreuth Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe eine Förderung der Sanierung der Stadthalle in Höhe von 75 Prozent der förderfähigen Kosten für den kulturell genutzten Bereich in Aussicht gestellt. Bei beispielsweise angenommenen 25 Millionen Euro förderfähigen Kosten beliefe sich demnach der Zuschuss aus dem Finanzministerium auf über 18 Millionen Euro, bei unterstellten 30 Millionen Euro förderfähigen Kosten auf 22,5 Millionen Euro.

„Das ist ein schöner Tag für Bayreuth“, so Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe über die Zusage des Ministers. „Ich freue mich, dass die Bayerische Staatsregierung den Wert und die herausragende Bedeutung einer modernen Stadthalle für unsere Stadt und ihre Bürger erkannt hat und uns in unserem Vorhaben bestmöglich unterstützt.“ Diese Zusage sei auch das Ergebnis einer guten Zusammenarbeit von Oberbürgermeisterin, Verwaltung, Kulturpfleger Dr. Stefan Specht, der Landtagsabgeordneten Gudrun Brendel-Fischer und der Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz.

Dieses Geld komme zu den bisher von Innenminister Joachim Herrmann zugesicherten Fördermitteln und den Mitteln der Oberfrankenstiftung hinzu.

Schreibe einen Kommentar