Männer entkommen mit Bargeld aus Ladengeschäft

BAYREUTH. Zwei bislang unbekannten Männern gelang es am Samstagabend in einem Ladengeschäft in der Innenstadt einen niedrigen, vierstelligen Eurobetrag zu erbeuten. Anschließend flüchteten die Täter unbehelligt. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Die Unbekannten betraten, gegen 19.45 Uhr, den Laden in der Sophienstraße, in dem sich zu dieser Zeit nur die Verkäuferin aufhielt. Beide Männer hatten die Kapuzen ihrer Pullover weit ins Gesicht gezogen und forderten sofort mehrmals Geld von der Angestellten. Durch das bedrohliche Auftreten eingeschüchtert, händigte die Frau den Tätern den Geldbeutel mit den Einnahmen aus. Sogleich verließen die Unbekannten das Ladengeschäft und flüchteten zu Fuß in Richtung Maximilianstraße. Nachdem sich die Verkäuferin von ihrem Schrecken erholt hatte, verständigte sie die Polizei. Mehrere Streifenbesatzungen fahndeten sogleich nach den zwei Männern, bislang jedoch ohne Ergebnis.

Die Tatverdächtigen sollen etwa 20 Jahre alt und geschätzte 175 Zentimeter bis 180 Zentimeter groß und schlank sein. Beide trugen dunkle Kleidung und einen Kapuzenpullover, einer davon hat neongelbe Kordeln im Bereich des Halses. Zudem hatte einer der Männer im Geschäft Arbeitshandschuhe an.

Die Kripobeamten fragen:

  • Wer hat am Samstagabend, um etwa 19.45 Uhr, Wahrnehmungen in dem Ladengeschäft in der Sophienstraße gemacht?
  • Wer kennt Männer, auf die obige Beschreibung passen könnte und/oder kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar