Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Sonntagsgedanken: Vom Beten

| Keine Kommentare

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Der Philosoph Immanuel Kant behauptete, das Gebet diene nur dazu, das Gemüt des Beters zu erheben, könne aber die Weltgeschichte nicht beeinflussen. Auch das wäre freilich nicht zu verachten, dass der aufgewühlte und verunsicherte Mensch betend zur Ruhe käme. Wer so betet, braucht keine asiatischen Meditationsseminare zu belegen. Wäre das aber nicht traurig, wenn alles nach schicksalshafter Notwendigkeit vonstatten ginge, wenn wir den Gewaltigen aus Politik und Wirtschaft ausgeliefert wären?

Die Bibel erzählt dagegen, dass Gott das ehrliche, geduldige Gebet immer wieder erhört, vielleicht nicht so unmittelbar, so wie der Beter es möchte. Gott will die Mauern des Misstrauens und der Gleichgültigkeit einreißen, will aufrütteln, will ausgleichen und versöhnen. All unsere Sorgen und Wünsche dürfen wir ihm im Gebet vorlegen. Was kommt, weiß ich nicht, aber ich weiß, wer kommt, nämlich Christus, der alle Gläubigen zum „ewigen Leben“ führen wird.

So betet Justus Delbrück:

„In den Tiefen, die kein Trost erreicht,
lass doch Deine Treue mich erreichen.
In den Nächten, wo der Glaube weicht,
lass nicht Deine Gnade von mir weichen.

Auf dem Weg, den keiner mit mir geht,
wenn zum Beten die Gedanken schwinden,
wenn mich kalt die Finsternis umweht,
wollest Du in meiner Not mich finden.

Wenn die Seele wie ein irres Licht
flackert zwischen Werden und Vergehen,
wenn es mir an Trost und Rat gebricht,
wollest Du an meiner Seite stehen.

Wenn ich Deine Hand nicht fassen kann,
nimm die meine Du in Deine Hände,
führe mich zu einem guten Ende.“

Weitere Sonntagsgedanken

Pfarrer Dr. Christian Fuchs, www.neustadt-aisch-evangelisch.de

Infos zu Christian Karl Fuchs:

  • geb. 04.01.66 in Neustadt/Aisch
  • Studium der evang. Theologie 1985 – 1990 in Neuendettelsau
  • Vikariat in Schornweissach-Vestenbergsgreuth 1993 – 1996
  • Promotion zum Dr. theol. 1995
  • Ordination zum ev. Pfarrer 1996
  • Dienst in Nürnberg/St. Johannis 1996 – 1999
  • seither in Neustadt/Aisch
  • blind

http://www.wiesentbote.de/2016/09/04/sonntagsgedanken-vom-beten/

Anklicken:  Homepage von dfm in Förrenbach

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen