Universität Bayreuth: Digitalisierte Produktentwicklung

Einladung zum 18. Bayreuther 3D-Konstrukteurstag

Es ist schon eine bewährte Tradition: Neueste Entwicklungen in der computergestützten Produktentwicklung stehen auch 2016 wieder im Mittelpunkt des Bayreuther 3D-Konstrukteurstags. Alle Interessierten sind eingeladen, sich über aktuelle technologische Trends sowie über Innovationschancen für das eigene Unternehmen zu informieren. Das Thema ‚Digitale Geschäftsprozesse‘ bildet einen weiteren, daran anknüpfenden Schwerpunkt der Tagung.

  • Termin: Mittwoch, 21. September 2016.
  • Zeit: 8:30 bis ca. 17:00 Uhr.
  • Ort: Universität Bayreuth, FAN, Gebäude B (Eröffnung im Hörsaal H 32).

Die Veranstaltung ist öffentlich, die Teilnahme ist wie in jedem Jahr kostenlos. Neu ist diesmal eine netzgestützte Konferenzverwaltung. Unter www.konstrukteurstag.de können sich alle Interessierten online anmelden. Hier stehen aktuelle Informationen zum Programm, den Vorträgen und der Organisation bereit.

Hochleistungsfähige digitale Werkzeuge für Konstruktion und Berechnung sind vor allem in der Produktentwicklung von strategischer Bedeutung für Industrie und Mittelstand. Im Fokus des Konstrukteurstags, der erneut von Professor Dr.-Ing. Frank Rieg am Lehrstuhl für Konstruktionslehre und CAD koordiniert wird, stehen daher in diesem Jahr die folgenden Themen: die intelligente Anwendung von CAD-Software in der Cloud, die Besonderheiten der Konstruktion von Bauteilen für 3D-Drucker sowie die Erschließung von Leichtbaupotenzialen durch die Finite Elemente Simulation und Topologieoptimierung.

Wegen des großen Zuspruchs findet auch 2016 wieder eine Sondersession zum Thema ‚Digitale Geschäftsprozesse‘ statt. Auch bei diesem Programmpunkt sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Schreibe einen Kommentar