Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

MdB Hartmut Koschyk zum Arbeitsmarkt im August

| Keine Kommentare

Zu den von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat August bekannt gegebenen Zahlen erklärt der Bayreuth-Forchheimer Bundestagsabgeordnete und Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk:

„Im Ferienmonat August stieg laut der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof die Zahl der arbeitslosen Menschen in der Region wie üblich an. Vor allem junge Menschen meldeten sich nach Schul-, Studien- oder Ausbildungsende zur Überbrückung bei der Agentur für Arbeit arbeitslos. Allerdings ist laut Arbeitsmarktbericht ein Einstieg in Ausbildung noch möglich und Mitarbeiter werden verstärkt gesucht. Es herrscht keine Sommerflaute am regionalen Arbeitsmarkt.

Laut dem Leiter der regionalen Arbeitsagentur, Sebastian Peine, habe der Anstieg im August „bereits Tradition“. Absolventen verschiedenster Herkunft melden sich arbeitslos und warten darauf, im Herbst ins Berufsleben einzusteigen oder sich schulisch weiterzubilden. Ich teile die Einschätzung des Leiters der regionalen Arbeitsagentur, Sebastian Peine, dass nach den Sommerferien die Arbeitslosigkeit in annähernd gleichem Maß wieder zurückgehen wird. Die insgesamt positive Entwicklung am regionalen Arbeitsmarkt wird dadurch belegt, dass 369 Personen weniger arbeitslos gemeldet waren, als im August des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote stieg gegenüber Juli um 0,2 Prozentpunkte auf 4,3 Prozent an, lag jedoch 0,1 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres.

In Stadt und Landkreis Bayreuth stieg die Zahl der Arbeitslosen saisonbedingt wie erwartet an. In der Stadt Bayreuth waren im August 2016 2.035 arbeitslos gemeldete Personen zu verzeichnen, 130 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote betrug in der Stadt Bayreuth 5,3 Prozent, das sind 0,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Gestiegen ist im vergangenen Monat saisonbedingt vor allem die Zahl der Bayreuther/innen im Alter von 15 – 25 Jahren. Es waren jedoch 130 Personen weniger von Arbeitslosigkeit betroffen als im August 2015.

Im Landkreis Bayreuth stieg die Arbeitslosigkeit um 118 auf 1.881 Personen. Auch hier waren vor allem junge Menschen bis 25 Jahren betroffen, die sich nach Schule oder Ausbildung zur Überbrückung arbeitslos melden mussten. Die Arbeitslosigkeit blieb auf Vorjahresniveau. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 3,2 Prozent.

Deutschlandweit hat sich der Arbeitsmarkt laut der Bundesagentur für Arbeit insgesamt weiter gut entwickelt. Die Arbeitslosigkeit ist im August zwar jahreszeitlich bedingt angestiegen, saisonbereinigt aber gesunken. Laut Bundesagentur für Arbeit ist die Arbeitskräftenachfrage, gemessen an Beschäftigung und gemeldeten Stellen, weiterhin hoch. Die Zahl der arbeitslosen Menschen hat von Juli auf August um 23.000 auf 2.684.000 zugenommen. Gegenüber dem Vorjahr waren aber 111.000 weniger Menschen arbeitslos gemeldet. Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind weiter gewachsen.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Erwerbstätigen im Juli saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 39.000 gestiegen. Mit 43,71 Millionen Personen fiel sie im Vergleich zum Vorjahr um 535.000 höher aus. Mit 31,39 Millionen Personen lag die Beschäftigung gegenüber dem Vorjahr hingegen um 614.000 im Plus.

Die vorliegenden Zahlen belegen: Der Arbeitsmarkt zeigt sich auch in unserer Region trotz eines jahreszeitlich bedingten Anstiegs unverändert robust und ich bin zuversichtlich, dass sich auch in unserer Region eine positive Entwicklung am Arbeitsmarkt fortsetzen wird. Insbesondere bin ich zuversichtlich, dass nach den Sommerferien die Zahl der arbeitslosen Personen im Alter von 15 bis 25 Jahren erneut zurückgehen wird.“

http://www.wiesentbote.de/2016/09/01/mdb-hartmut-koschyk-zum-arbeitsmarkt-im-august/

Anklicken:  Homepage von dfm in Förrenbach

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen