Ab 5. September: Nachsaison in Bambergs Freibädern

Am Montag, 5. September, startet in Bambergs Freibädern und in der Hainbadestelle die Nachsaison. Bis einschließlich Sonntag, 11. September, öffnen das Bambados Freibad und das Freibad Gaustadt täglich von 10 bis 19 Uhr. Die Hainbadestelle ist während der Nachsaison von 9 bis 20 Uhr über das Drehkreuz erreichbar. Wie lange genau in diesem Jahr die Nachsaison im Hain andauert, hängt ganz vom Wetter ab. Aktuelle Informationen erhalten Gäste auf der Internetseite www.stadtwerke-bamberg.de/baeder.

Die „Nachsaison-Regelung“ ist ein zusätzliches Angebot der Stadtwerke Bamberg für alle Badegäste, die im Spätsommer trotz mäßiger Temperaturen nicht auf den Freibadbesuch verzichten möchten. Zum Abschluss der Freibadsaison sind am Samstag, 17. September, wieder alle Vierbeiner zum „Hundebadetag“ in das Bambados Freibad eingeladen. Nach dem „tierischen Badevergnügen“ werden die Becken winterfest gemacht, gründlich gereinigt und vor dem Start in den kommenden Sommer mit neuem Wasser gefüllt.

Vereinsschwimmen im Freibad Gaustadt

Auch während der Nachsaison bieten die Stadtwerke gemeinsam mit dem Verein „Freunde des Gaustadter Freibades e.V.“ jeweils montags, mittwochs und freitags Vereinsschwimmen ab 6.30 Uhr an.

Informationen für Dauerkabinen-Besitzer der Hainbadestelle Dauerkabinen-Besitzer aus der Hainbadestelle sollten werktags die Nachsaison nutzen, um ihre Schlüssel zurückzugeben. Dies ist zwingend erforderlich, um während der Winterpause dringend notwendige Sanierungsarbeiten an dem Kabinentrakt auszuführen.

Saisonrückblick

Wegen des schlechten Wetters, vor allem in den ersten Sommermonaten, haben die Freibäder und die Hainbadestelle in diesem Jahr eine eher mäßige Saison zu verzeichnen: Insgesamt gab es bis Ende August 104.259 Besucher in den drei Bädern. Das sind fast 80.000 Besucher weniger als im Vorjahr.

Schreibe einen Kommentar