Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

65-Jähriger entpuppte sich als Drogendealer

| Keine Kommentare

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bamberg

BAMBERG. Ein Sammelsurium an Betäubungsmitteln beschlagnahmten Bamberger Kriminalbeamte bei einem 65-jährigen Mann aus Bamberg. Seit vergangener Woche sitzt der Drogendealer auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg in Untersuchungshaft.

Umfangreiche kriminalpolizeiliche Ermittlungen im Vorfeld brachten die Drogenfahnder der Kripo auf die Spur des 65-jährigen Mannes. Er geriet rasch unter Verdacht, in großem Stil mit Rauschgift zu handeln. Nachdem sich die Verdachtsmomente nach und nach erhärtetet hatten, erwirkte die Bamberger Staatsanwaltschaft Anfang vergangener Woche gegen den Tatverdächtigen einen Haftbefehl und für seine Wohnräume einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss. Als die Kriminalbeamten vergangenen Dienstag die Wohnung des Mannes aufsuchten, nahmen sie den 65-Jährigen fest und durchsuchten seine Wohnräume. Dabei entdeckten die Polizisten rund 3,5 Kilo Haschisch, knapp 90 Gramm Crystal, 117 Ecstasy-Tabletten, über 800 LSD-Trips, rund acht Gramm Amphetamin und mehrere Rauschpilze. Außerdem hatte der Drogendealer mehrere Tausend Euro Bargeld in der Wohnung, das vermutlich aus Drogengeschäften stammt. Nach Sicherstellung des umfangreichen Beweismaterials und Eröffnung des Haftbefehls lieferten die Kriminalbeamten den nicht geständigen Drogendealer in eine Justizvollzugsanstalt ein. Die weiteren Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg zu möglichen Abnehmern der Drogen und Hintermännern dauern an.

http://www.wiesentbote.de/2016/08/29/65-jaehriger-entpuppte-sich-als-drogendealer/

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen