Busse fahren während der Sandkerwa länger

Umleitungen wegen Sperrungen im Stadtgebiet Zur Sandkerwa dehnen die Stadtwerke Bamberg wieder ihr Busangebot aus. Wegen der Sperrungen im Stadtgebiet müssen einige der Busse allerdings eine Umleitung nehmen. Denn wie jedes Jahr wird neben dem Sandgebiet zeitweise die Lange Straße für den Verkehr gesperrt. Durch die Bauarbeiten an der Kreuzung Magazinstraße/Margaretendamm sind die Tiefgarage Zentrum Nord und der Parkplatz am „Alten Hallenbad“ über eine Umleitung zu erreichen.

Nachtbusangebot wird erweitert

Das Nachtbusangebot dehnen die Stadtwerke Bamberg dieses Jahr vom 25. bis 29. August wieder weiter aus. Die Busse der Linien 935, 936, 937 und 938 fahren am Donnerstag, Sonntag und Montag von 20 bis 21.20 Uhr sowie von 22 bis 0 Uhr alle 20 Minuten vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB). Zusätzlich werden Fahrten um 0.50 und 1.30 Uhr angeboten.

Am Freitag und Samstag starten die Busse von 20 bis 21.20 Uhr, von 22 bis 0.20 Uhr und von 0.50 Uhr bis 1.30 Uhr alle 20 Minuten vom ZOB.

Anruf-Linien-Taxis (ALT) weiten Fahrzeiten aus

Auch die Anruf-Linien-Taxis weiten an den Kirchweihtagen ihre Fahrzeiten aus und verkehren abends nach dem Freitagsfahrplan.

Das heißt auf den Linien 904 und 910 verkehren sie um 0.50 und 1.30 Uhr ab ZOB. Die ALT-Fahrten auf den Linien 907, 914 und 918 haben an den Haltestellen „Breitenau“ (907), „P+R Kronacher Straße“ (914) und „Klinikum“ (918) gemäß dem Freitagsfahrplan Anschluss an die Linien 935 und 937. Das Anruf-Linien-Taxi muss mindestens 30 Minuten vor der angegebenen Abfahrtszeit telefonisch unter der Rufnummer 0951 14443 bestellt werden.

Auto abstellen und bis in die Nacht in der Innenstadt feiern Die P+R-Linie 930, die zwischen der P+R-Anlage Heinrichsdamm und dem ZOB pendelt, befördert die Fahrgäste ebenfalls länger: Am Donnerstag, Freitag, Samstag und Montag gilt zunächst der reguläre Fahrplan, anschließend verkehrt die Linie 930 im 15-Minuten-Takt weiter bis 23 Uhr. Am Sonntag werden von kurz nach 12 Uhr (erste Fahrt ab P+R) bis 23 Uhr (letzte Fahrt ab ZOB) zusätzliche Fahrten im 15-Minuten-Takt angeboten. Ab 23 Uhr kann der P+R Heinrichsdamm mit der Nachtlinie 936 ab ZOB, Bussteig D, erreicht werden.

Die Linie 931 verkehrt am Sonntag zwischen P+R Kronacher Straße und ZOB zwischen 12.15 Uhr (erste Fahrt ab P+R) und 19.30 Uhr (letzte Fahrt ab ZOB) alle 30 Minuten.

Den P+R-Platz Kronacher Straße erreichen Kerwa-Besucher an allen Veranstaltungstagen ab 20 Uhr mit der Nachtlinie 935 ab ZOB, Bussteig C. Umleitungen im Stadtgebiet

Haltestelle „Markusplatz“

Wegen der Sperrungen im Stadtgebiet fahren die Busse der Linien 904, 906, 915, 916 und 938 von 23. bis 30. August eine Umleitung. Sie halten stadtauswärts an der Haltestelle „Markusplatz“ vor dem Döner-Imbiss. Stadteinwärts halten die Linien 906 und 938 an der Ersatzhaltestelle gegenüber Markusplatz 10.

Haltestelle „Lange Straße“

Die Haltestelle „Lange Straße“ kann aufgrund einer Baustelle auch an den Kirchweihtagen nicht angefahren werden.

Linie 904

Während der Sperrung der Langen Straße zum Fischerstechen am Sonntag, 28. August, entfallen zwischen circa 12 und 17 Uhr stadtauswärts die Haltestellen „Lange Straße“ bis „Stadtwerke“. Außerdem können die Haltestellen „Konzerthalle“, „Mußstraße“ und „Regensburger Ring“ aufgrund der bestehenden Baustellenumleitung nicht bedient werden.

Linie 906

Während der Sperrung der Langen Straße zum Fischerstechen am Sonntagnachmittag entfallen stadtauswärts die Haltestellen „Lange Straße“ bis „Mußstraße“.

Linie 910

Aufgrund der Sperrung des Sandgebiets und des Domplatzes fahren die Busse der Linie 910 vom 24. bis 30. August über Wildensorg. Die Haltestellen „Am Kranen“, „Markusstraße“, „Elisabethenstraße“, „Domplatz“, „Domschule“, „Jakobsberg“, „Storchgasse“, „Schranne“, „Schillerplatz“ und „Schönleinsplatz“ können nicht bedient werden. Die Haltestellen „Michelsberg“, „Klinikum Michelsberg“, „Villa Remeis“ und „Michelsberger Wald“ werden lediglich stadtauswärts und die Haltestelle „Jakobsplatz“ lediglich stadteinwärts bedient.

Die Busse der Linie 910 starten am Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Montag und Dienstag um 6.15 Uhr und anschließend von 6.30 Uhr bis 19.10 Uhr im 20-Minuten-Takt vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB). Am Samstag beginnt der Betrieb um 06.30 Uhr und endet um 18.30 Uhr. Die Busse fahren im 30-Minuten-Takt. Am Sonntag verkehren die Busse um 9.15 Uhr und von 10.15 Uhr bis 18.15 Uhr im 30-Minuten-Takt.

Auf den Haltestellenhinweisen informieren die Stadtwerke über die geänderten Abfahrtszeiten.

Linie 916

An den Kirchweihtagen vom 25. bis 29. August können die Busse ab 17 Uhr nicht mehr durch die Sandstraße fahren. Es entfallen dann stadtauswärts die Haltestellen „Markusstraße“ bis „Schweinfurter Straße“. Ersatzweise können Fahrgäste die Haltestelle „Markusplatz“ vor dem Imbiss benutzen. Stadteinwärts entfallen die Haltestellen „Schweinfurter Straße“ bis „Stadtarchiv“. Der Markusplatz wird abends an der Ersatzhaltestelle „Markusplatz“ bedient.

Während der Sperrung der Langen Straße zum Fischerstechen am Sonntagnachmittag entfallen stadtauswärts die Haltestellen „Lange Straße“ bis „Schweinfurter Straße“.

Linie 938

Aufgrund des Abschlussfeuerwerks am Montag, 29. August, entfallen die Haltestellen „Lange Straße“ bis „Mußstraße“ zwischen ca. 22.00 und ca. 23.00 Uhr.

Erreichbarkeit der Tiefgarage Zentrum Nord und des Parkplatzes am „Alten Hallenbad“

Wegen der Bauarbeiten an der Nordtangente im Kreuzungsbereich Margaretendamm/Magazinstraße/Europabrücke sind die Tiefgarage Zentrum Nord und der Parkplatz am „Alten Hallenbad“ von Norden her über eine Umleitung zu erreichen. Besucher, die aus Bamberg Ost oder vom Hafen kommen, fahren über die Europabrücke und den Weidendamm Richtung Löwenbrücke zur Tiefgarage am Georgendamm bzw. biegen nach der Löwenbrücke in den Margaretendamm zum Parkplatz am „Alten Hallenbad“ ab.

Schreibe einen Kommentar