Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Ätzende Flüssigkeit getrunken – Mann im künstlichen Koma

| Keine Kommentare

POTTENSTEIN, LKR. BAYREUTH. Schwere Verätzungen erlitt ein 50-Jähriger nachdem er in einer Vereinsgaststätte im Ortsteil Kirchenbirkig eine bislang unbekannte Flüssigkeit getrunken hatte. Das Fachkommissariat der Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen zu den Hintergründen des Vorfalls aufgenommen.

Gegen 14.30 Uhr bestellte der Mann in dem Vereinsheim ein Getränk, schenkte sich von der Flasche ein und nahm aus seinem Glas einen Schluck zu sich. Obwohl er die ungenießbare Flüssigkeit sofort wieder ausspuckte erlitt er schwere Verätzungen im Mund- und Rachenbereich. Aufgrund der Ernsthaftigkeit der Verletzungen kam er in eine Spezialklinik und wurde dort in ein künstliches Koma versetzt.

Polizisten stellten die Flasche, aus der die bislang unbekannte Flüssigkeit stammt, sicher. Die weiteren Ermittlungen insbesondere zur Art der Substanz führt die Kriminalpolizei Bayreuth. Die Beamten überprüfen hierbei auch, wie die Flüssigkeit in die Flasche kam. Es gibt derzeit keinerlei Anhaltspunkte, dass weitere derartige Flaschen im Umlauf sind.

http://www.wiesentbote.de/2016/08/16/aetzende-fluessigkeit-getrunken-mann-im-kuenstlichen-koma/

Zur Homepage der Schnapsbrenner

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen