Bierforum Bayern in Bayreuth: Treffpunkt für die Brauer von morgen

Am 27. September 2016 findet in Bayreuth erstmals das Bierforum Bayern statt. Dabei erhalten Brauer einen Einblick in die wissenschaftlichen Hintergründe und Funktionsweisen des „guten Geschmacks“. Die Teilnehmer erwartet ein speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Brauereien zugeschnittenes Programm mit Fachvorträgen und Praxisworkshops. Konzipiert hat die Veranstaltung der Cluster Ernährung in Partnerschaft mit der Maisel’s Brauerei sowie dem Bayerischen Brauerbund und dem Verband Private Brauereien Bayern.

Genügt es, etwas mehr Hopfen ins Bier zu geben und das Ganze dann als Produktinnovation zu bezeichnen? Was sind die Stellschrauben des Bieraromas? Wie kann man innerhalb des Reinheitsgebots neuartige Geschmackserlebnisse kreieren? Antworten geben Experten aus der Praxis und der Wissenschaft.

Mit Braukunst Kunden gewinnen

Der Fokus der Veranstaltung liegt auf Geschmacksvielfalt und Rohstoffaromatik für die Kreation innovativer Biere. Die Teilnehmer ergründen die einzelnen Rohstoffkomponenten und erleben deren Einfluss auf das Gesamtaroma. „Bier enthält hunderte verschiedener Aromastoffe aus Hopfen und Hefen, ebenso eine große Anzahl von Geschmacksstoffen. Dadurch ergibt sich eine schier unerschöpfliche Kombinationsmöglichkeit“, sagt Professor Thomas Vilgis, Forscher am Max-Planck-Institut. „Wer das Wissen dazu nutzt und geschickt agiert, dem stehen aromatisch und geschmacklich alle Türen offen.“ Neben wissenschaftlichen Vorträgen zu den chemischen Grundlagen der Aromaprofile und ihrer Kombinatorik stehen rohstoffspezifische Sensorikworkshops auf dem Programm.

Beim Bierforum Bayern kommt die Praxis nicht zu kurz: Die Teilnehmer schulen bei „Rohstoffaromen erkennen und benennen“ und „Foodpairing“ ihre Sinne. Die Workshops „Malz, die Seele“, „Hopfen, die Würze“ und „Hefe, der Geist“ stellen eine geschmackliche Reise in die Sorten- und Rohstoffvielfalt dar.

Das Bierforum Bayern findet in der Maisels’s Bier-Erlebnis-Welt statt. Die Teilnahmege-bühr beträgt 150 €, Mitglieder des Bayerischen Brauerbundes oder des Verbands Privater Brauereien Bayern zahlen 120 €. Weitere Informationen, Programm und Anmeldung unter www.cluster-bayern-ernaehrung.de/bierforum.

Direkt zur Anmeldung Bierforum Bayern

Innovationsmotor für das bayerische Ernährungshandwerk und Braugewerbe

Das Bierforum Bayern ist Bestandteil der Reihe Ennovation, die sich als Innovationsmotor für das bayerische Ernährungshandwerk und Braugewerbe versteht. Gemeinsam mit einem starken Netzwerk unterstützt Ennovation die Ernährungs- und Getränkewirtschaft, um zielgerichtet relevante und zukunftsfördernde Innovationen zu identifizieren und umzusetzen. „Wir möchten aktiv mithelfen, dass sich unsere Betriebsstruktur und -vielfalt auch in Zukunft auf dem hart umkämpften Markt behaupten kann“, erklärt Dr. Simon Reitmeier, Geschäftsführer des Cluster Ernährung, die Ziele von Ennovation.

Schreibe einen Kommentar