Workshop „Digitale Soziale Netzwerke und Social Media“ an der Universität Bamberg

Wie funktioniert YouTube?

Seit 2015 werden an allen vier Hochschulstandorten Oberfrankens – Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof – Workshops zu MINT-Themen (= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe angeboten. Veranstalter ist das Schülerforschungszentrum der TechnologieAllianzOberfranken (TAO-SFZ).

An der Universität Bamberg fand zuletzt der dreitägige Workshop „Digitale Soziale Netzwerke und Social Media“ statt: Satirische Videos über technische Neuerungen, Echtzeit-Anleitungen für Computerspiele oder Kommentare zum politischen Geschehen – über 48 Stunden Videomaterial laden die Menschen weltweit pro Minute auf den Videokanal „YouTube“ hoch. Über drei Milliarden Streams (dt. Datenströme, darunter versteht man zum Beispiel Audio- oder Videodateien) konsumieren die YouTube-Nutzer täglich. Diese und viele weitere Zahlen und Fakten lernten zehn Schülerinnen und Schüler der Klassen 10-12 aus oberfränkischen Gymnasien.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Kai Fischbach, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Soziale Netzwerke, seinem Mitarbeiter Matthäus Zylka und seiner Mitarbeiterin Elisa Jakob warfen die Jugendlichen außerdem einen Blick auf die 100 erfolgreichsten deutschen YouTuber. Sie diskutierten über sensible Fragen wie Privatsphäre und Datenschutz, erhielten eine Einführung in Konzepte und Methoden der Netzwerkanalyse – und durften natürlich auch selbst ans Werk gehen.

Nähere Informationen zum Workshop „Digitale Soziale Netzwerke und Social Media“ und zu weiteren Terminen des Schülerforschungszentrums am Standort Bamberg unter: www.uni-bamberg.de/sfz-ofr

Schreibe einen Kommentar