Vom Bahnhof zum Sieben-Flüsse-Wanderweg

Der Hauptwanderwegewart Fritz Sitzmann des Fränkischen Schweiz-Vereins erklärt, was beim Markieren zu beachten ist. Von der Regnitzbrücke bei Seußling (im Hintergrund mit dem markanten Kirchturm) leitet die Wanderwegemarkierung der Verbindungswege nach Altendorf und über den Bahnhof bis Buttenheim. Foto: Flussparadies Franken.

Der Hauptwanderwegewart Fritz Sitzmann des Fränkischen Schweiz-Vereins erklärt, was beim Markieren zu beachten ist.  Foto: Flussparadies Franken.

Verbindungswege im Regnitztal markiert

Das Flussparadies Franken hat in Zusammenarbeit mit dem Fränkischen-Schweiz-Verein mit der Markierung der Querverbindungen zwischen dem Sieben-Flüsse-Wanderweg und den Bahnnetz im Regnitztal begonnen. In den vergangenen Wochen wurden Verbindungswege zwischen dem Bahnhof Hirschaid, Friesen und der Friesener Warte, sowie zwischen Seußling und dem Bahnhof Buttenheim (in Altendorf) bis zur Ortsmitte Buttenheims ausgewiesen. Weitere Strecken von Hirschaid über Seigendorf nach Ketschendorf und zwischen Buttenheim und Gunzendorf folgen in Kürze. Damit sollen Wanderbegeisterten auch Tagestouren mit An- und Abreise per Bahn auf dem neuen Sieben-Flüsse-Wanderweg rund um Bamberg schmackhaft gemacht werden.

Die Verbindung zum Bahnhof Strullendorf besteht schon länger über den 13-Brauereienwanderweg ab Amlingstadt, der von der Lokalen Agenda 21 betreut wird. In Gemeindebereich Eggolsheim unterhält der Fränkische-Schweiz-Verein ein gut gepflegtes Wegenetz, für das es bei der Gemeindeverwaltung auch eine eigene Wanderkarte gibt.

Um die Qualität der Wanderwege zu sichern, hat das Flussparadies Franken schon im April ca. 20 Freiwillige geschult, die sich für die Kontrolle der Wanderwege und die Instandhaltung ihrer Markierungen vor Ort engagieren wollen. Dabei arbeitet das Flussparadies Franken eng mit den Wandervereinen zusammen, die im Landesverband Bayern der Deutschen Gebirgs- und Wandervereine organisiert sind.

Und apropos schmackhaft: Auch wenn der Gasthof in Fiesen im Moment geschlossen ist, gibt es zahlreiche lohnenswerte Genuss- und Einkehrmöglichkeiten. In den malerischen Ortschaften entlang des Sieben-Flüsse-Wanderweges freuen sich die Wirte von wunderschönen Brauereien, Gasthöfen und Bierkellern darauf hungrige und durstige Wanderer zu verwöhnen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.sieben-fluesse-wanderweg.de

Schreibe einen Kommentar