elektron systeme erhält OHRIS-Zertifikat 2016

Geschäftsführer Frank Streit freut sich, dass seine Maßnahmen greifen. "Unsere Leute kommen gern." Foto: elektron systeme

Geschäftsführer Frank Streit freut sich, dass seine Maßnahmen greifen. „Unsere Leute kommen gern.“ Foto: elektron systeme

Motivierte Mitarbeiter schaffen positives Arbeitsklima

Erneut wurde dem Elektronik-Dienstleister aus Weißenohe das OHRIS-Zertifikat erteilt. Das klassifiziert ihn als Arbeitgeber, der in besonderem Maße an einem positiven Arbeitsklima arbeitet, den Arbeitsschutz aktiv verbessert und Präventivmaßnahmen zur Verhinderung von Arbeitsunfällen trifft.

Die Arbeitswelt ist ständigem Wandel ausgesetzt. Zur Zeit müssen sich Unternehmen mit Fachkräftemangel und einer steigenden Komplexität auseinandersetzen. Umso wichtiger es, Mitarbeitern ein Umfeld zu schaffen, in das sie sich selber einbringen können und den Unternehmenserfolg auch zu „ihrer Sache“ zu machen.

Bereits 2013 verlieh das Gewerbeaufsichtsamt der Regierung Oberfranken dem Elektronikdienstleister elektron systeme zum ersten Mal diese Auszeichnung für eine 3-Jahresperiode . OHRIS ist die Abkürzung für Occupational Health and Risk Managementsystem, ein Arbeitsschutzmanagementsystem, das von der Bayerischen Staatsregierung in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt wurde, um Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten am Arbeitsplatz systematisch und nachhaltig in die Strukturen und Abläufe des Unternehmens einzubinden.

Der Grundgedanke dabei lautet: alle Mitarbeiter wirken aktiv bei ihrer Sicherheit und ihrem Gesundheitsschutz mit. Das steigert ihr Wohlbefinden, auch ihre Motivation, Leistungsfähigkeit und Kreativität – und das letztendlich den Erfolg eines Unternehmens. Denn gesunde und zufriedene Mitarbeiter sind die Basis, um gute Qualität zu produzieren.

Konkret führt die Geschäftsführung der elektron systeme regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse durch und erhöht kontinuierlich die Anzahl der Ersthelfer. Es finden Evakuierungs- und Brandschutzübungen statt, ergonomische Möbel sind bereits seit der letzten Zertifizierung vorhanden. Die Gestaltung des Arbeitsplatzes unterliegt bestimmten Vorgaben, die erfüllt werden müssen. Wie ernst elektron systeme dieses Managementsystem nimmt, zeigt sich an der Beauftragung einer externen Sicherheitsfachkraft, die in Verbindung mit einem arbeitsmedizinischen Dienst nach den Regeln der Berufsgenossenschaft die Firma fachkundig berät.

elektron systeme ist ein nachhaltig produzierender Elektronikdienstleister, der auch seine Verantwortung im Hinblick auf die Umwelt kennt. Hier treffen sich Umweltmanagementsystem und OHRIS. Die Mitarbeiter werden mittels einer Betriebsanweisung genauestens und gewissenhaft über Gefahrenquellen und den Umgang mit Gefahrenstoffen informiert. Diese Anweisungen werden ständig aktualisiert und deren Einhaltung überprüft.

„Alles in allem“, freut sich Sven Linke, Beauftragter für Qualitätsmanagement bei elektron systeme, „kommen die Maßnahmen des Managementsystems gut bei unseren Mitarbeitern an. Seien es die bequemen, weil gut auf die einzelnen Personen eingestellten Stühle, oder die Schutzbrillen für unsere Fertigung. Will man ein gutes Klima haben, muss man zwar die Vorgaben erfüllen, aber vor allem muss man einen genauen Blick und ein offenes Ohr für die Kollegen haben. Nur zufriedene Mitarbeiter machen zufriedene Kunden.“

Schreibe einen Kommentar