Der Kreisverband für Gartenbau Forchheim auf der Landesgartenschau

Ein Team des Kreisverbandes für Garten- und Obstbau des Landkreis Forchheim hat zum zweiten Mal in diesem Jahr einen Stand auf der Landesgartenschau in Bayreuth betreut. Der Schwerpunkt der Ausstellung lag diesmal auf Süßkirschen.

Die Besucher konnten sich über 25 unterschiedliche Kirschensorten aus den beiden Versuchsstandorten Hiltpoltstein und Dietzhof informieren und die jeweils schönste Kirschen für seinen Garten finden. Die Fachleute Brigitte Wagner, Patrik Herbst, Christof Vogel und Hans Schilling konnten zahlreiche Anfragen und Ratschläge für die interessierten Besucher aus nah und fern zum Obstanbau geben. So wurden zahlreiche Sortenempfehlungen für Süß- und Sauerkirschen verteilt. Personelle Unterstützung erhielt das Standteam aus den zahlreichen Ortsvereinen. Ohne diese tatkräftige Unterstützung wäre es unmöglich gewesen, den Stand über eine Woche regelmäßig zu besetzen. Für die kleinen Gäste hielt das Team der Obstbauberatung eine Kostproben von halbgefrorenen Kirscheneis zur Verfügung.

Der hocharomatische Saft stammt von der Pretzfelder Obstgenossenschaft und fand nicht nur bei den kleinen Gästen reißenden Absatz und stellt einen weiteren Höhepunkt am Stand, vor allem an den sehr heißen Nachmittagen als kleine Abkühlung dar. Unterstützt wurde das Team auch von der neuen Kirschkönigin Sandra I., die den Stand durch ihre Anwesenheit noch attraktiver machte. Der Geschäftsführer des Kreisverbandes zeigte sich hocherfreut über das große Interesse und der gelungen Präsentation der Früchte am Ausstellungsbeitrag „Kirschen“.

Abgerundet wurde die Ausstellung mit drei Pfirsichsorten sowie der Aprikosensorte Kioto die zu diesem Zeitpunkt in der Versuchsanlage Dietzhof reif sind.

Um der Öffentlichkeit weitere Pfirsiche und Aprikosensorten näher zu bringen, findet am Donnerstag, 28. Juli um 17 Uhr eine Führung in der Versuchsanlage in Dietzhof statt. Eine Anmeldung ist nicht eforderlich.

Schreibe einen Kommentar