Neue Ausgabe des Bayreuth Magazins erschienen

Lesestoff zu aktuellen Projekten der Stadtentwicklung – Magazin kostenlos erhältlich

Rechtzeitig zur diesjährigen Festspielpremiere hat das Rathaus eine weitere Ausgabe des Bayreuth Magazins veröffentlicht. Es ist bereits die 10. Ausgabe in Folge. Auf knapp 70 Seiten werden aktuelle Entwicklungsprojekte in den Bereichen Kultur, Tourismus, Wirtschaft, Wissenschaft und Stadtgestaltung aufbereitet.

Das Magazin liegt ab sofort bei den Bürgerdiensten in beiden Rathäusern aus und kann über zahlreiche Verteilstellen in der Stadt bezogen werden. Außerdem steht es auf www.bayreuth.de zum Download sowie in Kürze als digitale Blätterversion zur Verfügung.

Das Spektrum der neuen Ausgabe ist weit gespannt und umfasst Themen der Kultur und des Tourismus ebenso wie aktuelle Projekte der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Stadtgestaltung: also Bayreuth-Werbung im besten Sinne. Themenschwerpunkte sind diesmal neben der Landesgartenschau der anstehende Umbau der Stadthalle zu einem modernen Kultur- und Tagungszentrum, die weiter vorangeschrittene Sanierung des Festspielhauses sowie der jüdischen Synagoge in Bayreuth.

Die Autoren des Magazins – allesamt Journalisten aus der Redaktion der Bayreuther Regionalzeitung Nordbayerischer Kurier – werfen unter anderem einen Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung Bayreuths und damit verbunden auf mehrere Expansionsprojekte heimischer Unternehmen.

Im Bereich Kultur finden sich unter anderem Interviews mit dem neuen kaufmännischen Direktor der Bayreuther Festspiele Holger von Berg sowie mit der renommierten Theaterfotografin Monika Rittershaus. Deren Arbeiten sind während der Festspielzeit in einer Sonderausstellung im Richard Wagner Museum zu sehen. Außerdem berichtet Professor Manfred Miosga von der Universität Bayreuth über die Arbeiten an einem Kulturkonzept für die Stadt Bayreuth.

Weitere Beiträge befassen sich mit der neuen Erlebnisgastronomie „Liebesbier“ der Brauerei Maisel, mit dem 50-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Bayreuth und Annecy, dem 275. Geburtstag der Bayreuther Freimaurer-Loge, neuen Angeboten der „essbaren Stadt Bayreuth“ oder mit einem Porträt des vor kurzem mit dem renommierten Leibniz-Preis ausgezeichneten Geowissenschaftler Professor Daniel J. Frost von der Universität Bayreuth.

Breit gestreute Verteilung

Das Magazin wird breit gestreut. Bayreuther Hotels, Gasthöfe und Pensionen können es ebenso für ihre Gäste bereithalten, wie der Gästedienst der Tourismuszentrale. Auch stark frequentierte Einrichtungen wie die Lohengrin Therme oder die historischen Sehenswürdigkeiten des Markgräflichen Bayreuth werden bestückt. Das Magazin kann direkt per Mail pressestelle@stadt.bayreuth.de beim Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtkommunikation des Rathauses angefordert werden und wird dann kostenlos zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar