Lemberg Quartet gastiert in Bayreuth: "Bandura Goldkehlchen" musizieren im Klinikum

Eine besondere Mischung aus Klassik und Folklore erwartet Patienten, Besucher und Musikinteressierte am Donnerstag, 14. Juli, um 19:30 Uhr, in der Kapelle des Klinikums Bayreuth, Preuschwitzer Straße 101.

Seit 2000 bringen die vier Musikerinnen des Lemberg Quartett als Bandura Goldkehlchen ihrem Publikum das ukrainische Volksinstrument, die Bandura, nahe: Bei dieser Armharfe handelt es sich um ein bis zu 65-saitiges Zupfinstrument, das zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert entstanden ist und sich in der Zwischenzeit vom reinen Begleitinstrument zu einem vollwertigen Konzertinstrument entwickelt hat. Der Klang der Bandura erinnert stark an den eines Cembalos, verleiht der Musik – ukrainischer Folklore ebenso wie klassischen Werken von Bach oder Vivaldi – aber dennoch eine ganz eigene Note.

Bereits seit einigen Jahren gehört der Auftritt des ukrainischen Quartetts fest zum Veranstaltungskalender der Reihe „Kultur im Klinikum“. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar