Tracht hat Konjunktur- Netzwerktreffen Tracht in Ebermannstadt

Ein besonderer Hingucker beim 2. Oberfränkischen Netzwerktreffen Tracht in Tüchersfeld war das in traditionelle Brauttracht gekleidete Paar vom Heimat- und Trachtenverein Hausen, einer Trachtenhochburg in der Fränkischen Schweiz. (Quelle Bezirk Oberfranken/ Monika Hopf)

Ein besonderer Hingucker beim 2. Oberfränkischen Netzwerktreffen Tracht in Tüchersfeld war das in traditionelle Brauttracht gekleidete Paar vom Heimat- und Trachtenverein Hausen, einer Trachtenhochburg in der Fränkischen Schweiz. (Quelle Bezirk Oberfranken/ Monika Hopf)

Am kommenden Wochenende (18./19. Juni) lohnt sich ein Ausflug nach Ebermannstadt besonders – dort findet zum 20. Mal der Historische Markt und als besonderes Highlight im Jubiläumsjahr am Sonntag das dritte Oberfränkische Netzwerktreffen Tracht statt. Dort wird unter anderem erstmals die erneuerte Männertracht des Fränkische-Schweiz-Vereins vorgestellt.

Ob die bunte Kleidung der „Krenweiber“ oder die prächtigen Gewänder mit Flitterkränzen und Plisseeröcken anlässlich der traditionellen Prozessionen, in der Trachtenlandschaft Oberfrankens stellt die Fränkische Schweiz eine Besonderheit dar. Dabei ist das Trachtenleben keineswegs verstaubt, sondern sehr lebendig. Denn viele Menschen in Oberfranken tragen bewusst Tracht – ob in Musikvereinen, zu Festen oder im Trachtenverein. Nirgendwo in Oberfranken gibt es so viele Trachtengruppen wie in der Fränkischen Schweiz. Hier gehört die Tracht immer noch zum Alltag, dafür sprächen auch die attraktiven erneuerten Modelle, so die Trachtenberaterin des Bezirks Oberfranken Dr. Birgit Jauernig.

Kein Wunder also, dass das dritte Oberfränkische Netzwerktreffen Tracht in der Fränkischen Schweiz stattfindet. Das Treffen bietet Trachtenfans eine ideale Gelegenheit, sich auszutauschen und sich inspirieren zu lassen. Informationsstände und Verkaufsstände mit Stoffen und Trachtenbedarf bieten alles, was zum Schneidern der eigenen Tracht benötigt wird.
Das Bühnenprogramm beginnt am Sonntag um 11 Uhr mit der feierlichen Eröffnung durch Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, Landrat Dr. Hermann Ulm und die Bürgermeisterin Christine Meyer. Danach werden neben Tanzvorführungen verschiedene Trachten aus der Fränkischen Schweiz präsentiert. Auf der Bühne sind die Kindertanzgruppe Leutenbach, die Volkstanzgruppe „Rund ums Walberla“ des Heimat- und Trachtenvereins Weilersbach, der Heimat- und Trachtenverein Forchheim Land „D’Kreebauern“ und der Heimat- und Trachtenverein Neunkirchen a.Brand zu sehen. Ein besonderes Programmhighlight ist sicherlich die Präsentation der erneuerten Tracht des Arbeitskreises Männertracht des Fränkische-Schweiz-Vereins um 14.15 Uhr.

Außerdem präsentieren Schneiderinnen und die Teilnehmerinnen von Trachten-Nähkursen ihre Kreationen und zeigen, dass Tracht nicht nur traditionell sein muss, sondern ausreichend Spielraum für Kreativität und den individuellen Geschmack lässt.

Das Netzwerktreffen Tracht ist in diesem Jahr Teil des Historischen Marktes in Ebermannstadt, der bereits am Samstag von 13 bis 18 Uhr öffnet. Bereits am Samstag gibt es neben dem handwerklichen Angebot des Marktes auch ein buntes Angebot an Stoffen und Trachtenbedarf.

Schreibe einen Kommentar