Polizeibericht Bayreuth-Stadt vom 09.06.2016

Bayreuth. Mehrere alkoholisierte Verkehrsteilnehmer fielen bei Kontrollen durch die Beamten der PI Bayreuth-Stadt in der Nacht zum Donnerstag auf.

Zwei Pkw-Fahrer wurden gegen 02.00 Uhr in der Universitätsstr. bzw. in der Wichernstr. angehalten. Bei gerichtsverwertbaren Alkohol-Tests konnten 0,72 bzw. 0,84 Promille festgestellt werden. Beide Männer müssen nun mit einem Bußgeld, Punkten und Fahrverbot rechnen.

Weil er ohne Licht am Wittelsbacherring unterwegs war, hielten die Beamten kurz nach 03.00 Uhr einen 21-jährigen Fahrradfahrer an. Bei der Kontrolle schlug ihnen Alkoholgeruch entgegen. Mit 1,7 Promille war der Mann absolut fahruntüchtig und musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Das gleiche Schicksal ereilte kurz vor 04.00 Uhr einen 23-Jährigen der mit seinem Rad mit dem gleichen Promillewert auf der Universitätsstr. unterwegs war.

Gegen beide wird Strafanzeige erstattet, zudem droht der Entzug der Fahrerlaubnis durch die Verwaltungsbehörde.

Schreibe einen Kommentar