Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Gudrun Brendel-Fischer, MdL: „1,8 Mio. Euro für den ländlichen Raum in Oberfranken“

| Keine Kommentare

Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm ‚Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit‘

„Mit rund 1,8 Mio. Euro unterstützt der Freistaat Bayern in diesem Jahr Kommunen in Oberfranken, die gemeinsam Projekte entwickeln“, freut sich CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer. Zusammen mit den Eigenanteilen der Kommunen und den Fördermitteln aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm ‚Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke‘ stehen damit rund 2,5 Mio. Euro zur Verfügung.

Aktuelles Projekt im Stimmkreis der Bayreuther Abgeordneten Brendel-Fischer mit einem Förderbetrag in Höhe von 408.000 Euro ist beispielweise die Sanierung und Umnutzung der Schlossanlage in Emtmannsberg (Frankenpfalz im Fichtelgebirge) Auch der kommunale Zusammenschluss Markgräfliches Bischofsland erhält finanzielle Unterstützung: Goldkronach 60.000 Euro, Marktschorgast 80.000 Euro.

Nach den Worten der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im Bayerischen Landtag Brendel-Fischer arbeiten im Rahmen des Programms insgesamt 58 Städte, Märkte und Gemeinden in zwölf interkommunalen Kooperationen zusammen. Davon erhalten zwölf Kommunen in diesem Jahr Fördermittel in Höhe von rund 1,8 Millionen Euro. Bayernweit stehen 2016 rund 16,6 Millionen Euro Fördermittel aus diesem Programm bereit. Die Finanzhilfen werden zu etwa gleichen Teilen vom Bund und vom Freistaat Bayern zur Verfügung gestellt.

Die Liste aller Projekte sowie weitere Informationen zum Programm stehen im Internet unter http://www.staedtebaufoerderung.bayern.de

http://www.wiesentbote.de/2016/06/09/gudrun-brendel-fischer-mdl-18-mio-euro-fuer-den-laendlichen-raum-in-oberfranken/

Anklicken:  Homepage von dfm in Förrenbach

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen