Polizeibericht der Polizeiinspektion Ebermannstadt vom 04.06.2016

Nötigungen im Straßenverkehr

Auf Fußgänger zugefahren

Ebermannstadt. Freitagmittag lief eine 35-jährige Frau mit ihren beiden Kleinkindern, vor dem Gymnasium in der Adolf-Seyfried-Straße, am linken Fahrbahnrand in Richtung Realschule. Zu diesem Zeitpunkt kam der Familie im dortigen Baustellenbereich ein Pkw entgegen. Der Fahrer des BMW machte allerdings keine Anstalten, der Familie auszuweichen und steuerte geradewegs auf die Fußgänger zu. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte die Frau eine Kollision mit dem BMW verhindern. Auch die beiden Kinder blieben unverletzt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0, zu melden.

Verkehrsunfälle

Verkehrsinsel überfahren

Egloffstein. Freitagnachmittag wollte eine 21-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem VW Golf von Hammerbühl kommend in Richtung Affalterthal abbiegen. Hierbei steuerte die Frau zu früh nach links, überfuhr eine Verkehrsinsel und touchierte zwei Leitpfosten. Ihr Pkw kam völlig beschädigt in einer Wiese zum Stehen und musste abgeschleppt werden. Bei dem Unfall wurden die 21-jährige Fahrerin und ihr 27-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Zur Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten mussten Feuerwehr und Kreisbauhof ebenfalls hinzugezogen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2000,-€.

Anhänger beschädigt

Pretzfeld. Während der vergangenen 8 Wochen wurde ein in der Altreuthstraße bei einem Autohaus abgestellter Pkw-Transportanhänger beschädigt. Dem Schadensbild zufolge wurde der Anhänger von einem bislang unbekannten Täter bewegt und hierbei am Seitenteil sowie an Felge, Rücklicht und Kupplung beschädigt. Der Sachsachen beläuft sich auf ca. 750,-€. Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0, entgegen.

Schreibe einen Kommentar