2. Aktionstag in der Sozialen Stadt Hammerstatt (Bayreuth)

Quartiersentwicklung Hammerstatt: Was gibt’s Neues? – Buntes Programm und Informationen rund um den Hammerstätter Hof

Das Quartiersmanagement Hammerstatt lädt am kommenden Samstag, 4. Juni, ab 14 Uhr, zu seinem 2. Aktionstag im und am Hammerstätter Hof ein.

Viel Arbeit des Quartiersmanagements Hammerstatt fand in den letzten Monaten im Verborgenen statt: Die Essbare Stadt ist im und am Hammerstätter Hof präsenter denn je, die ersten Nutzungsideen für Aktivitäten im Hammerstätter Hof wurden an die Projektmanagerinnen herangetragen, dezente Umgestaltungen im Hammerstätter Hof, ein tolles Hammerstätter Logo – hervorgegangen aus dem Logowettbewerb – und eine Facebook-Seite zur Quartiersentwicklung (dort ist auch das Logo zu sehen) wurden auf die Beine gestellt, ein Mitwirkungsprojekt zum Spielplatz in der Badstraße gemeinsam mit dem Stadtgartenamt ist in Vorbereitung.

Außerdem wurde die Hammerstatt mit dem Mittagstischprojekt in ein Unterstützungs-, Beratungs- und Forschungsprogramm des Bundesbauministeriums aufgenommen, das ein Jahr lang dabei hilft, die richtigen Partner aus der Wirtschaft und Unternehmerschaft Bayreuths für einen langfristigen Betrieb zu finden und einzubinden. Der erste Erfahrungsaustausch unter den ausgewählten Projektkommunen im Mai in Köln war ausgesprochen vielversprechend.

Jetzt ist es an der Zeit, alle Quartiersbewohner und -akteure sowie alle Interessierten mal wieder zu informieren über

  • die Neuigkeiten und Ziele der Quartiersentwicklung,
  • die aktuellen und geplanten Projekte sowie
  • den aktuellen Stand der Wiedernutzung des Hammerstätter Hofs.

Das Quartiersmanagement Hammerstatt hat sich kurzerhand und kurzfristig dazu entschlossen, den nächsten „Hammerstatt meets LGS“-Termin am kommenden Samstag, 4. Juni, zu diesem Zweck zu nutzen: Im Sinne eines zweiten Aktionstags, der in lockerer Atmosphäre als kleines Informations-Sommerfest mit einer Extra-Portion Spiel und Sport mit folgendem Programm vorgesehen ist:

14 bis zirka 20 Uhr: Sich bei Kaffee und Kuchen informieren, reden und sich kennenlernen sowie Spiel und Spaß mit der vier Meter hohen Murmelbahn im Garten des Hammerstätter Hofs – Anmeldung fürs Kajakfahren am Hammerstätter See auf der LGS – für Groß und Klein.

Ab 16 Uhr: Musik im Garten oder im Hammerstätter Hof – Lieder und Stücke mit Ziehharmonika und Blasmusik.

Parallel ab 16.30 Uhr: Kajakfahren auf dem Hammerstätter See (Landesgartenschau) von und mit dem Quartiersmanagement und Informationen für die Teilnehmer und Begleiter zum Abschnitt des Roten Mains von der Hölzleinsmühle bis zum Einschöpfbauwerk, früher und heute.

Der lockere Ablauf garantiert Flexibilität! Sollten es die aktuellen Wetterbedingungen nicht zulassen, auf dem Hammerstätter See zu paddeln oder auf die Landesgartenschau zu gehen, können Interessierte den Projektmanagerinnen ihr Interesse kundtun und es wird ein Ersatztermin zum Paddeln gesucht.

Ziel des Tages ist es, wie beim ersten Aktionstag im Februar, weiter ins Gespräch zu kommen, näher die Interessen und Möglichkeiten der Bewohner und der Akteure der Hammerstatt kennenzulernen. Dafür stehen am Samstag im Hammerstätter Hof Tobias Bödeker vom Stadtplanungsamt und Ulrike Färber vom Quartiersmanagement für die Hammerstatt Rede und Antwort. Und: Ein quartiersübergreifender Austausch und Kooperationen mit St. Georgen sind ausdrücklich erwünscht!

Aktuelle Neuigkeiten und Informationen zur Veranstaltung finden Interessierte – auch unregistriert – auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/sozialestadthammerstatt

Schreibe einen Kommentar