Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Huml gratuliert zu zehn Jahre Mehrgenerationen-Wohnhaus Villa Kunigunde in Bamberg

| Keine Kommentare

Bayerns Gesundheitsministerin: Konzept ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe aller Generationen

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat zum zehnjährigen Bestehen des Mehrgenerationen-Wohnhauses Villa Kunigunde in Bamberg gratuliert. Huml betonte am Donnerstag anlässlich des Festakts in Bamberg: „Vor zehn Jahren war die Villa Kunigunde ihrer Zeit weit voraus. Das Konzept der Villa Kunigunde bringt Jung und Alt unter einem Dach zusammen – und schlägt so eine Brücke zwischen selbstbestimmtem Wohnen und mitverantwortlichen Zusammenleben.“

Die Ministerin erläuterte: „Ein Hort für Ich-AGs will die Villa Kunigunde nicht sein. Hinsehen, reden, sich gegenseitig unterstützen ist ausdrücklich erwünscht.“

Sie unterstrich: „Mehrgenerationenkonzepte wie die Villa Kunigunde sind ein wichtiger Baustein, um die Herausforderungen des demographischen Wandels zu bewältigen. In Bayern bringen wir neue Ansätze und Ideen für das Wohnen im Alter weiter voran. Die ‚Koordinationsstelle Wohnen im Alter‘ hat die Aufgabe, zukunftsfähige Wohnkonzepte im Alter weiter zu entwickeln.“ So unterstützt der Freistaat Bayern innovative Wohnformen auch finanziell. Im Rahmen der Förderrichtlinie ‚Selbstbestimmt Leben im Alter‘ (SeLA) können sie eine Anschubfinanzierung von bis zu 40.000 Euro erhalten.“

Auch andere innovative Wohnformen wie ambulant betreute Wohngemeinschaften werden durch den Freistaat Bayern gefördert. So können über die Förderrichtlinie Pflege (WoLeRaF) zum Beispiel für die Ausstattung der WG bis zu 40.000 Euro gewährt werden. Die Ministerin unterstrich: „Ich freue mich über das rege Interesse an innovativen Wohnformen: Aktuell leben in Bayern bereits rund 1.750 Menschen in 268 ambulant betreuten Wohngemeinschaften. Es etablieren sich auch immer mehr ‚bürgerschaftlich engagierte Nachbarschaftshilfen‘, Seniorengenossenschaften, Standorte des ‚Betreuten Wohnens zu Hause‘ sowie Quartierskonzepte. All das bringt die Menschen einem großen Wunsch näher: möglichst lange selbstständig und selbstbestimmt zu leben.“

http://www.wiesentbote.de/2016/06/02/huml-gratuliert-zu-zehn-jahre-mehrgenerationen-wohnhaus-villa-kunigunde-in-bamberg/

Anklicken:  Homepage von dfm in Förrenbach

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen