Universität Bayreuth: Ludwig-Erhard-Stiftungsprofessur 2016 für Professor Roderick J. Brodie

Einladung zur feierlichen Verleihung am 1. Juni 2016

Der neuseeländische Wirtschaftswissenschaftler Professor Roderick J. Brodie erhält in diesem Jahr die Ludwig-Erhard-Stiftungsprofessur an der Universität Bayreuth. Die Auszeichnung wird seit 1996 von der ‚Stiftung Internationale Unternehmensführung Bayreuth‘ vergeben, die mit dieser Gastprofessur die wirtschaftswissenschaftliche Forschung und Lehre an der Universität Bayreuth – insbesondere auf dem Gebiet des internationalen Managements – fördert. Zur Verleihung der Professur und zum Festvortrag von Professor Roderick J. Brodie sind die Öffentlichkeit und die Medien herzlich eingeladen!

  • Termin: Mittwoch, 1. Juni 2016
  • Zeit: 18:00 bis ca. 19:30 Uhr
  • Ort: Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Gebäude RW I, Hörsaal H 24

Der Festvortrag zum Thema „Challenges for Marketing in the Contemporary Business Environment“ behandelt aktuelle Herausforderungen des Marketings und richtet sich an alle Interessierten aus Wissenschaft und Praxis. Im Anschluss an die Veranstaltung findet zu Ehren des international hochgeschätzten Gastprofessors im Foyer des Gebäudes RW I ein Empfang statt.

Professor Roderick J. Brodie lehrt und forscht an der Abteilung für Marketing der University of Auckland, Neuseeland. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen ‚Beziehungsmarketing und Marketingstrategien‘, ‚Markenmanagement‘, ‚Dienstleistungsmanagement‘ und ‚Marketingtheorie‘. Zu diesen Themen hat er in namhaften wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert.

Fokusreihe ‚Engagement Platforms‘

Die Verleihung der Ludwig-Erhard-Stiftungsprofessur an den neuseeländischen Marketing-Experten eröffnet die Fokusreihe der Bayreuther Wirtschaftswissenschaften, die in diesem Jahr dem Thema ‚Engagement Platforms‘ gewidmet ist. Professor Roderick J. Brodie ist ein Wegbereiter dieses neuartigen Forschungsfeldes, das in Wissenschaft und Praxis weltweit an Bedeutung gewinnt. Ein zentraler Aspekt ist dabei das sogenannte ‚Customer Engagement‘. Darunter werden im Marketing sämtliche Aktivitäten verstanden, die ein Konsument in Bezug auf ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Marke erbringt – und zwar freiwillig und ohne Erwartung auf eine direkte Gegenleistung. Beispiele hierfür sind das Schreiben von Produktbewertungen oder die Beteiligung an Innovationsplattformen im Internet.

Die Fokusreihe wird gemeinsam von der Stiftung Internationale Unternehmensführung und vom Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement an der Universität Bayreuth koordiniert. Sie ist thematisch dem Profilfeld ‚Innovation und Verbraucherschutz‘ zugeordnet.

Weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen der diesjährigen Fokusreihe sind ein forschungsorientierter Workshop über „Interdisciplinary Research Perspectives for the Share Economy“ (2. Juni 2016, 9.00 bis 18.00 Uhr, Raum K3 im Gebäude RW I) sowie ein Praktiker-Workshop zum Thema „Towards Engagement Platforms“ (3. Juni 2016, 8.30 bis 15.30 Uhr, Raum K3 im Gebäude RW I). Zudem wird Professor Brodie während des Sommersemesters 2016 die Lehrveranstaltung „Theory and Practice of Contemporary Marketing“ für Studierende anbieten.

Weitere Informationen zur Ludwig-Erhard-Stiftungsprofessur: www.iuf.uni-bayreuth.de

Schreibe einen Kommentar