Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

15. Tage Alter Musik in Bamberg

| Keine Kommentare

Capella de la Torre: Radial – Thorsten Eichhorst

Capella de la Torre: Radial – Thorsten Eichhorst

26.- 29. Mai 2016, St. Stephan in Bamberg – Zum 500. Reformationsjubiläum: „Luther ante Portas!“

Im zweijährigen Turnus veranstaltet die Musica Canterey Bamberg e. V.seit 1988 die Tage Alter Musik in Bamberg. Am vergangenen Montag hat die Vorstandschaft ihr anspruchsvolles Festivalkonzept für 2016 der Presse vorgestellt. Im Hinblick auf das im Jahr 2017 stattfindende Jubiläum „500 Jahre Reformation“ widmet sich die Musica Canterey Bamberg bei den diesjährigen 15. Tagen Alter Musik dem Werk Luthers und seinem Nachwirken.

Die viertägige Veranstaltungsreihe vermittelt ein breites Spektrum der Musik des frühen 16. Jahrhunderts und erschließt die musikalischen Auswirkungen bis in das 19. Jahrhundert hinein. Es erklingen Vertonungen von Luther selbst und seinen Zeitgenossen; darüber hinaus gilt es auch, dem Nachwirken seiner Sprache in faszinierenden Chorwerken und instrumentalen Choralbearbeitungen nachzuspüren.

In der Auftaktveranstaltung diskutieren Dr. Andreas Wittenberg und Dekan Christoph Uttenreuther im Kapitelsaal von St. Stephan über Luthers Theologie und sein Musikverständnis. Der Reformator wird oft zu Wort kommen, in launigen Tischreden, in Briefen und in seinen eigenen Lieddichtungen. Das Vokalensemble der Musica Canterey Bamberg ergänzt den Dialog durch zahlreiche Musikbeispiele.

Das international gefragte Bläserensemble „Capella de la Torre“, Spezialisten auf dem Gebiet der Renaissancemusik, steht im Mittelpunkt des zweiten Abends. Mit heiteren, tänzerisch angelegten Kompositionen dieser Zeit bieten sie den Rahmen für zwei wirkungsvolle Fastnachtsspiele von Hans Sachs, einem der ersten Anhänger der Reformation in Nürnberg. Dieser nimmt in „Der fahrend Schüler im Paradeis“ sowie „Das Kälberbrüten“ Auswüchse des Aberglaubens und Ablasskults satirisch aufs Korn. Gezeigt wird die Aufführung im Innenhof St. Stephan (bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in die Kirche verlegt).

Am dritten Konzertabend in der Stephanskirche erklingen Chorwerke und Instrumentalbearbeitungen von der Renaissance bis zur Romantik, u. a. von Hans Leo Hassler, Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy. Das breite musikalische Spektrum wird vom Chor der Musica Canterey Bamberggemeinsam mit Regionalkantor Karl-Heinz Böhm (Orgel) und einem Bläserquartett auf historischen Instrumenten (Zink, zwei Posaunen und Dulzian) dargeboten. Im Mittelpunkt stehen Psalmkompositionen sowie Vertonungen zentraler Texte wie dem Vater unser oder dem Magnificat in einer achtstimmigen Vertonung von Heinrich Schütz. Mit der abschließenden, höchst virtuosen Orgelfantasie über „Ein‘ feste Burg ist unser Gott“ von Sigfrid Karg-Elert nimmt die Vortragsfolge nochmals Bezug auf das Motto des Konzerts.

Am vierten und letzten Konzertabend, ebenfalls in der Stephanskirche, präsentiert das renommierte Vokalquartett „Stimmwerck“ aus München Kompositionen, die Luther besonders geschätzt hat, u. a. von Ludwig Senfl und Josquin Desprez. Der homogene Klang der vier Männerstimmen, vom Kontratenor bis zum Bass, wird von der Fachpresse ebenso gelobt wie deren Stilsicherheit und Intonationsreinheit.

  • Do, 26.5.2016 (Fronleichnam): Gesprächskonzert „So sie`s nicht singen, glauben sie es nicht.“ – „Luther und die Musik“, Dekan Christoph Uttenreuther und Dr. Andreas Wittenberg führen in die Zeit Martin Luthers ein. Das Vokalensemble der Musica Canterey Bamberg lässt ausgewählte Vertonungen erklingen.
  • Fr, 27.5.2016: „Vergnügliches aus der Lutherzeit“, Fastnachtsspiele von Hans Sachs mit heiterer Bläsermusik der Renaissance (Capella de la Torre, Berlin)
  • Sa, 28.5.2016: Chor- und Instrumentalwerke von der Renaissance bis zur Romantik, „Ein‘ feste Burg“ – Luthers Sprache lebt! mit dem Chor der Musica Canterey Bamberg, Regionalkantor Karl-Heinz Böhm (Orgel), Bläserquartett u. a.
  • So, 29.5.2016: „Musik für Dr. Luther“, Werkevon Zeitgenossen Luthers,mit dem Vokalquartett Stimmwerckaus München Beginn jeweils 20 Uhr, Sonntag: 17 Uhr

 

  • Karten: bvd-Kartenservice: Ticket-Hotline 0951-980 82 20, www.bvd-ticket.de
  • Preise: 12 bis 20 €, Festival-Pass 52 €, Studierende/Schüler: 5 € (nur an der Abendkasse)
  • Weitere Infos: www.musica-canterey.de

 

http://www.wiesentbote.de/2016/05/25/15-tage-alter-musik-in-bamberg/

Anklicken:  Homepage von dfm in Förrenbach

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen