Dekanat Forchheim: Kleidersammlung für Bedürftige

Kirchengemeinden sammeln Kleidung, Schuhe und Haushaltstextilien

Mehrere evangelische Gemeinden im Dekanat Forchheim und die Deutsche Kleiderstiftung führen wieder eine Kleidersammlung durch. Die Sammlung ist für überörtliche Aufgaben und Projekte der Stiftung innerhalb Deutschlands aber auch für die mehrmals jährlich startenden Hilfsgütertransporte nach Osteuropa bestimmt.

Benötigt werden gut erhaltene, saubere Bekleidung für alle Altersgruppen, Schuhe und Heimtextilien wie Bettwäsche, Handtücher etc. Gesammelt wird vom 30.05. bis 04.06. in folgenden Orten:

  • Albertshof: Garage Müller, Nr. 12
  • Aufseß: Pfarrgarage, Schlossberg 93
  • Brunn: Fam. Friedrich, Nr. 13
  • Ebermannstadt: Eingang Evangelische Kirche, Kirchenweg 5
  • Engelhardsberg: Scheune Sacher, Nr. 12
  • Gößweinstein: Kirche, Gartenstr.
  • Hagenbach: Löw-Bäckerei, Nr. 43
  • Hetzelsdorf: Fam. Herbst, Nr. 29
  • Kanndorf: Scheune Georg Wolf, Nr. 4
  • Kirchahorn: Gemeindehaus, Nr. 1
  • Muggendorf: Pfarramt, Bayreuther Str. 6
  • Neudorf: Scheune Dietlinde Distler, Nr. 12
  • Oberzaunsbach: Fam. Hostalka, Nr. 15
  • Poppendorf: Glockenhaus
  • Pretzfeld: Fam. Gottfried Zeißler, Egloffsteiner Str. 3
  • Streitberg: Kindergarten-Außengelände, Streitberger Berg 12
  • Trainmeusel: Garage Seyberth, Nr. 9
  • Unterzaunsbach: Gaststätte Meister, Nr. 8
  • Wannbach: Fam. Richter, Nr. 1
  • Wölm: Scheune Georg Messingschlager, Nr. 10
  • Wohlmannsgesees: Backofen, Fam. Messingschlager, Nr. 2

Vom 30.05. bis 03.06. können zudem Spenden abgegeben werden in:

  • Gößmannsberg: Hans Distler, Nr. 19
  • Unterleinleiter: Fam. Dorsch, Steinweg 5 (Scheune)
  • Voigendorf: Georg Wunder, Nr. 15
  • Wüstenstein: Hans Rupprecht, Nr. 67

Unter dem Leitwort „für Wärme und Würde“ wird ausgedrückt, wie die Stiftung ihre Hilfe versteht. Nicht nur wärmende sondern auch guterhaltene Kleidung ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Die Kleiderstiftung möchte mit der gespendeten Kleidung dazu beitragen, dass auch einkommensschwache Menschen ihre Würde wahren können.

Die Sammlungen werden nach den Standards des Dachverbands FairWertung durchgeführt. FairWertung engagiert sich für mehr Transparenz und Verantwortlichkeit beim Sammeln und Verwerten von gebrauchter Kleidung.

Weitere Fragen beantwortet gerne die Deutsche Kleiderstiftung unter Tel. 05351-523540 oder im Internet unter www.kleiderstiftung.de.

Weitere Informationen unter: www.kleiderstiftung.de

Die Deutsche Kleiderstiftung mit Sitz in Helmstedt sammelt in ganz Deutschland gebrauchte und neue Kleidung sowie Schuhe und Haushaltswäsche. Beim Angebot der Paketspende können Sachspenden kostenfrei an die Organisation geschickt werden. Guterhaltene Ware wird an Bedürftige in Deutschland, Europa und Übersee verteilt. Mehr als 35 hauptamtliche Mitarbeiter engagieren sich für die Stiftung. Rund 2.500 Kirchengemeinden, soziale Einrichtungen sowie gemeinnützige Organisationen sammeln vor Ort Kleidung und Schuhe. Die Fahrzeuge der Deutschen Kleiderstiftung holen die Ware ab. Wöchentlich werden mehr als 65.000 Kilogramm Textilien und Schuhe transportiert. Die Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg ist Mitglied bei FairWertung e.V. und somit der Einhaltung ethischer Standards im Umgang mit gebrauchten Textilien verpflichtet. Durch Geldspenden und den Verkauf der Waren, die nicht verteilt werden können, finanziert sie sich. Gegründet wurde die Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg 2012 vom Spangenberg-Sozial-Werk e.V.

Schreibe einen Kommentar