Landrat besichtigt die Elektronikfirma ASSDEV in Forchheim

Geschäftsführer Hans Hofmann und Helmut Leicht, Wirtschaftsförderer Dr. Andreas Rösch, Landrat Dr. Hermann Ulm

Geschäftsführer Hans Hofmann und Helmut Leicht, Wirtschaftsförderer Dr. Andreas Rösch, Landrat Dr. Hermann Ulm

Diese Woche informierte sich Landrat Hermann Ulm bei der Firma ASSDEV über die aktuelle Lage und die Herausforderungen des Unternehmens auf dem Gebiet der Elektrotechnik.

Das Unternehmen begann vor mehr als zehn Jahren in einer angemieteten Produktionshalle mit ca. 1000 qm in Forchheim. Inzwischen hat sich die Fläche für Produktion und Entwicklung in einem eigenen Neubau im Gewerbegebiet Breitweidig mehr als verdreifacht. Geschäftsführer Hans Hofmann erläuterte: „Wir beschäftigen heute rund 100 Mitarbeiter und haben uns auf die Entwicklung und den Zusammenbau von Elektronikbauteilen spezialisiert“.

Etwa die Hälfte der Mitarbeiter kommt aus der Fränkischen Schweiz und der näheren Umgebung. ASSDEV ist mit seinen Produkten und Dienstleistungen für Industrie-Elektronik, Messtechnik, Medizin- und Energietechnik sowie für die Schifffahrt und Luft- und Raumfahrt breit aufgestellt. „Dadurch sind wir bisher immer gut gefahren, weil wir nicht von einer Branche allein abhängig sind“, berichtete Geschäftsführer Helmut Leicht.

Zum Abschluss des Besuchs zeigte sich Landrat Ulm in der Produktionshalle beeindruckt von der Innovationsfähigkeit und dem unternehmerischen Erfolg der Firma ASSDEV. Besonders hervorzuheben ist auch das ehrenamtliche Engagement von Geschäftsführer Hans Hofmann. Dieser arbeitet seit diesem Jahr neu im Aufsichtsrat der WiR Regionalmanagement Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim für das Interesse und die Anliegen der gesamten Region und der heimischen Unternehmen mit ihren Mitarbeitern.

Schreibe einen Kommentar