ICE-Ausbau bei Forchheim: Veröffentlichung des Planfeststellungsbeschlusses

Die Stadt Forchheim hat den Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahn-Bundesamtes vom 22.01.2016 und einen Teil der Anlagen beziehungsweise Pläne zu diesem Beschluss auf der eigenen Webseite veröffentlicht. Sie sind unter www.forchheim.de unter der Rubrik „Bauen & Stadtentwicklung“ zu finden.

Den Planfeststellungsbeschluss hat bereits das Eisenbahn-Bundesamt veröffentlicht, allerdings ohne Anlagen. Die Anlagen umfassen insgesamt mehr als 250 Dateien mit einer Gesamtkapazität von zwei Gigabyte. In Abstimmung mit dem Eisenbahn-Bundesamt und der Bahn hat die Stadt nun auch einen Teil dieser Anlagen online gestellt.

Bei den Anlagen, die die Stadt veröffentlicht hat, handelt es sich insbesondere um den Erläuterungsbericht mit mehr als 200 Seiten, detaillierte Lagepläne, Grunderwerbspläne, den landschaftspflegerischen Begleitplan und um die Erläuterungsberichte zum Schallschutz und zum Erschütterungsschutz. Insgesamt sind es 43 Dokumente mit einem Datenvolumen von mehr als 500 MB.

Dazu der Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein: „Die Stadt Forchheim nimmt das Informationsbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger sehr ernst. Deshalb hat die Stadt nun die wesentlichen Unterlagen zum Planfeststellungsbeschluss veröffentlicht.“

Wegen der Menge der Daten hat die Stadt eine Auswahl vorgenommen. Bei der Veröffentlichung wurden die Bedeutung der Anlagen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Forchheim berücksichtigt wie auch die Belange des Datenschutzes und des Urheberrechts.

Unabhängig von der Auswahl auf der Website können alle Unterlagen nach wie vor im Bauamt der Stadt Forchheim, Birkenfelderstraße 4, im Erdgeschoss bei Herrn Eismann eingesehen werden:

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, donnerstags auch von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Der Planfeststellungsbeschluss und die Anlagen dazu werden auch im Informationscontainer der Bahn am Bahnhof Forchheim vorgehalten (Mittwoch – Sonntag, jeweils 12.00 bis 19.00 Uhr). Dort können sich die Bürgerinnen und Bürger unmittelbar bei einem sachkundigen Vertreter der Bahn informieren und den Beschluss und die Anlagen erläutern lassen: Dort wird das ICE-Ausbau-Projekt insgesamt anschaulich dargestellt.

Schreibe einen Kommentar