Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Elektromobilitätskonzept: Landkreis Bayreuth erhält Zuwendungsbescheid des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

| Keine Kommentare

E-Mobilität stellt die Zukunft der motorisierten Fortbewegung dar. Nicht zuletzt auch wegen der fehlenden Lade-Infrastruktur erhöht sich der Anteil an Elektrofahrzeugen am gesamten Fahrzeugbestand nur langsam. Um die Situation im Landkreis Bayreuth zu verbessern, wurde 2015 ein Förderantrag für eine landkreisweite Elektromobilitätskonzeption beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gestellt. Am 10. Mai 2016 hat Bundesminister Alexander Dobrindt den Zuwendungsbescheid ausgehändigt, mit dem der Landkreis bis zu 56.000 Euro an Fördermitteln erhält.

Das Elektromobilitätskonzept soll als systematische Planungsgrundlage für konkrete Umsetzungsmaßnahmen dienen und wird nach Ausschreibung von einem Fachbüro in enger Abstimmung mit dem Klimaschutzmanagement des Landkreises und unter Berücksichtigung des in den Gemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach bereits bestehenden Elektromobilitätskonzeptes erstellt. Geprüft werden soll insbesondere, in welcher Form der Anteil der EMobilität schritt- und stufenweise im regionalen Verkehrssystem erhöht werden kann, inwieweit bestehende Fuhrparks im kommunalen Bereich, aber auch der ÖPNV auf E-Mobilität umgerüstet und wie Car-Sharing-Projekte auf der Basis der E-Mobilität im Landkreis zum Einsatz kommen können. Wichtig ist vor allem auch, wie das lückenhafte Netz öffentliche zugänglicher Ladestationen an die steigenden Anforderungen angepasst werden kann. Aktuell gibt es im Landkreis Bayreuth sechs öffentlich zugängige Ladestationen: Ahorntal: Firma Pfeufer, Gefrees: Autohaus Pech & Riedelbauch, Pegnitz: Raststätte Fränkische Schweiz Ost, Bindlach: Privat, Bartholomäusweg, Pottenstein: E-Fun-Park, Weidenberg: Privat, Nikolaus-Höfer-Straße.

Kernprojekt des Konzeptes wird der Umbau der stillgelegten Bahntrasse Weidenberg – Warmensteinach zu einer idealtypischen E-Mobilitätstrasse sein. Ziel ist eine Verknüpfung von Schiene und E-Mobilität am Standort Weidenberg, verbunden mit einer eventuellen Neujustierung der touristischen Angebotsschiene im Fichtelgebirge auf die Erfordernisse einer E-Mobilitäts-Region.

http://www.wiesentbote.de/2016/05/17/elektromobilitaetskonzept-landkreis-bayreuth-erhaelt-zuwendungsbescheid-des-bundesministeriums-fuer-verkehr-und-digitale-infrastruktur/

Zur Homepage der Schnapsbrenner

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen