Sanierung der Freitreppe von Schloss Buttenheim abgeschlossen

Die Freitreppe von Schloss Buttenheim nach der Sanierung (Bild: Hubertus v. Seefried)

Die Freitreppe von Schloss Buttenheim nach der Sanierung (Bild: Hubertus v. Seefried)

Deutsche Stiftung Denkmalschutz übergibt Bronzetafel

Zur Erinnerung an die gelungene Sanierung übergab der Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Herr Uwe Franke, gemeinsam mit Herrn Jörg Urban von Lotto Bayern am 29. April 2016 eine Bronzetafel an Hubertus Freiherr von Seefried. Schloss Buttenheim gehört zu den über 340 Projekten, die die in Bonn ansässige private Denkmalschutzstiftung dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern fördert.

Die Außentreppe von Schloss Buttenheim wurde umfassend saniert. Die zweiläufige historische Treppe des im Jahre 1774 von Wilhelm Christian Freiherr von Seefried und seiner Gattin Sophie geb. von Stiebar erbauten Barockschlosses (sogen. „Unteres Schloss“) hatte sich nach vorne gesenkt und war baufällig geworden. In enger Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege wurde ein Sanierungskonzept erstellt, welches im Zeitraum 2014 / 2015 baulich umgesetzt wird. Die Arbeiten die die komplette Demontage der Natursteintreppe, eine neue Fundamentierung und den Wiederaufbau sowie die Restaurierung des aufwendigen SchmiedeeisenGeländers umfassten, hatten im August 2014 begonnen und wurden im Herbst 2015 abgeschlossen. Zwischenzeitlich wurden auch die Außenanlagen weitgehend wieder hergestellt.

Fachlich unterstützt wurde die aufwändige Sanierung durch die untere Denkmalschutzbehörde (Landratsamt Bamberg) sowie durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Christoph Gatz, Bamberg.

Finanzielle Förderung erfolgte durch Mittel der Oberfrankenstiftung, des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, der Bayerischen Landesstiftung, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, des Landkreises Bamberg sowie des Marktes Buttenheim.

Schloss Buttenheim ist in Privatbesitz und wird noch heute von den Nachfahren des Erbauers bewohnt. Die spätgotische Kapelle, die Teil des Buttenheimer Schlosses ist, diente bis vor wenigen Jahren jahrzehntelang als Gottesdienstort für die evangelische Kirchengemeinde Buttenheim. Die Sanierung der Außenfassade des Schlosses wird zur Zeit in enger Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege geplant. Diese soll in nächster Zukunft erfolgen.

Schreibe einen Kommentar