MdB Andreas Schwarz: "Breitbandausbau wird vom Bund gefördert"

Geld vom Bund für die Gemeinden Schlüsselfeld, Burgebrach, Schönbrunn, Priesendorf und Frensdorf

Der Ausbau schneller Datenverbindungen vor allem auf dem Land wird vom Bund gefördert, so hat es die Große Koalition in Berlin im Koalitionsvertrag beschlossen. Andreas Schwarz, Bundestagsabgeordneter für Bamberg-Forchheim (SPD), zeigte sich sehr erfreut, dass die Gemeinden Schlüsselfeld, Burgebrach, Schönbrunn, Priesendorf und Frensdorf nun von der Förderung durch den Bund profitieren. Jede Gemeinde erhält jeweils 50.000 Euro für die Planung und den Bau eines Breitbandnetzes.

„Schnelle und sichere Datennetze sind der Motor für Wachstum, Innovation und vor allem Beschäftigung einer Dienstleistungsgesellschaft. Wir müssen die bestehende Lücke, die nach wie vor zwischen Städten und ländlichen Bereichen in puncto Breitbandversorgung herrscht, weiter schließen“, sagte Schwarz, der auch stellvertretender kommunalpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion ist. Bei der Übergabe der Förderbescheide im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin konnte Schwarz Vertreter und Bürgermeister der Gemeinden persönlich begrüßen.

Als ehemaliger Bürgermeister liegt Schwarz die bedarfsgerechte finanzielle Ausstattung der Gemeinden besonders am Herzen.

Schreibe einen Kommentar