ZBFS Bayreuth: Infos zum Thema Behinderung jetzt auch in Leichter Sprache

Welche Rechte haben Menschen mit Behinderung? Wo können Menschen mit Behinderung Hilfe erhalten? Wie können Nachteile, die durch eine Behinderung entstehen können, ausgeglichen werden?

Der ‚Wegweiser für Menschen mit Behinderung‘ des Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) informiert über die wichtigsten Ansprüche und Rechte. Jetzt ist der Wegweiser auch in Leichter Sprache erhältlich.

„Schon immer ist in Bayern der ‚Wegweiser‘ die zentrale Informationsquelle für Menschen, die zu ihrer Behinderung Fragen haben: zum Schwerbehindertenausweis, zum Behindertenparkplatz, zum betrieblichen Kündigungsschutz und zu vielem mehr“, so Dr. Norbert Kollmer, Präsident der Landesbehörde ZBFS.

Der ‚Wegweiser in Leichter Sprache‘ ist ein wichtiges neues Angebot und zunächst für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten gedacht. „Aber natürlich können auch andere profitieren, zum Beispiel diejenigen, die nur über geringe Deutsch-Kenntnisse verfügen“, ergänzt Dr. Kollmer.

Offizieller Startschuss zur Ausgabe der Publikation ist die ‚Werkstätten:Messe‘. Vom 14. bis 17. April findet in Nürnberg die Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen statt. Das ZBFS finden Sie in Halle 12 an Messestand 411.

Der ‚Wegweiser für Menschen mit Behinderung‘ kann auch online bestellt werden. Er steht barrierefrei zum download bereit unter www.bestellen.bayern.de/shoplink/10201721.htm

Mehr Informationen zum ZBFS finden Sie in Leichter Sprache unter www.zbfs.bayern.de/barrierefreiheit/leichte-sprache

Schreibe einen Kommentar