Forchheim: Der Strand auf der Kaiserpfalz startet 2017

Entwurf: Dinger+Boubaker GmbH

Entwurf: Dinger+Boubaker GmbH

Die Durchführung des Strands auf der Bastion der Kaiserpfalz in Forchheim verschiebt sich um ein Jahr auf den 1. Mai 2017

Ursprünglich war eine Zusage für das Projekt der Eventagentur Dinger+Boubaker GmbH bereits im Herbst in Aussicht. Ein Ortstermin mit allen zuständigen Ämtern und Behörden hatte stattgefunden und keine Einwände ergeben. Aufgrund der allgemeinen Diskussion und verschiedener Rückfragen aus dem Haupt- und Kulturausschuss sowie dem Stadtrat kam der endgültig positive Beschluss jedoch erst Ende Januar diesen Jahres.

Ein umgehender Start in die Sponsorengespräche ergab grundsätzlich positive Rückmeldungen zur Unterstützung des Strandprojekts. Da gerade große Firmen die für ein solches Projekt notwendigen Budgets meist schon im Herbst des Vorjahres vergeben, waren die verbleibenden sechs Wochen der Sponsorenakquise gerade im bereits laufenden Jahr sehr knapp bemessen. Dennoch gelang es der Eventagentur sowohl Radio Bamberg als Medienpartner, als auch Mönchhofs BrauSpezialitäten als Brauereipartner für den Kaiserstrand Forchheim zu gewinnen. „Natürlich wurde auch mit den ortsansässigen Brauereien Kontakt aufgenommen, jedoch konnten diese das Projekt im notwendigen Umfang leider nicht unterstützen“, sagt der städt. Wirtschaftsförderer Viktor Naumann.

Ein späterer Start für den Strand auf der Kaiserpfalz noch im diesen Jahr kommt für die Veranstalter nicht in Frage. „Wenn wir mit dem Projekt später anfangen, kommen wir nach hinten raus mit dem Annafest in Bedrängnis. Wir wollen das Projekt professionell aufziehen und keine halben Sachen machen“, so Jan-Peter Dinger. In diesem Jahr wäre das nicht mehr möglich gewesen und so wurde in Absprache mit dem Oberbürgermeister der Stadt Forchheim Herrn Dr. Uwe Kirschstein sowie dem Wirtschaftsförderer Herrn Viktor Naumann entschieden, das Projekt im kommenden Jahr durchzuführen.

Schreibe einen Kommentar