Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

AOK-Gesundheitsprogramm: JolinchenKids jetzt auch für Krippenkinder

| Keine Kommentare

Die AOK Bamberg erweitert ihr Gesundheitsförderungsprogramm „JolinchenKids – Fit und gesund in der KiTa“. Künftig können daran auch Krippenkinder in Kindertagesstätten (KiTa) teilnehmen, die unter drei Jahre alt sind. Bisher richtete sich das Programm an Drei- bis Sechsjährige. Für die Krippenkinder geht es im September mit dem neuen Kindergartenjahr 2016 los, doch bereits jetzt schult die AOK in Bamberg 61 Erzieherinnen und Erzieher von 7 Kindergärten. Neben gesunder Ernährung und vielseitiger Bewegung steht bei JolinchenKids das seelische Wohlbefinden der Kinder im Vordergrund. „Speziell für Krippenkinder gibt es neue Kartenboxen mit Anleitungen für Spiele, Übungen und Rezepte“, erklärt Doris Spoddig, Gesundheitsfachkraft der AOK in Bamberg.

Eltern sind Vorbilder. Kinder werden durch die Einstellung und das Verhalten ihrer Eltern maßgeblich geprägt. JolinchenKids bezieht deshalb die Eltern von Anfang an mit ein – durch gemeinsames Erleben von Gesundheitsförderung in der KiTa und leicht umsetzbare Anregungen für den Familienalltag zu Hause. Zudem erhalten die Eltern spezielle Newsletter mit nützlichen Tipps und interessanten Informationen. Elternabende mit Themen rund um die Gesundheit der Kleinsten vervollständigen das Programm.

Auch Erzieherinnen und Erzieher profitieren

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Konzepts von JolinchenKids ist die Gesundheitsförderung der Erzieherinnen und Erzieher. AOK-Workshops unterstützen sie bei der Umsetzung eines Lebensstils, der ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden verbessert. Sie lernen Möglichkeiten der Elternkommunikation kennen, die die Zusammenarbeit erleichtern und die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern stärken helfen. Darüber hinaus unterstützen die Programminhalte und -materialien bei ihrer Arbeit mit den Kindern.

Kindergesundheit hat für die AOK eine ganz besondere Bedeutung. „Schon seit vielen Jahren unterstützen wir durch verschiedene Aktivitäten die Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche“, so Spoddig. Deshalb hat die Gesundheitskasse 2007 die Initiative „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ gestartet. JolinchenKids bildet eine Säule dieser Initiative. 7 Kindergärten setzen 2016 JolinchenKids im Bereich der Direktion Bamberg ein, 464 Kinder profitieren davon. Bayernweit beteiligen sich über 200 Kindergärten mit rund 650 KiTa-Gruppen und über 13.300 Kindern. Die AOK in Bamberg finanziert das Programm, so dass den Kindergärten keine Kosten entstehen. Seit der Einführung von JolinchenKids im Jahr 2014 beteiligten sich in der Region mehr als 16 KiTas und über 879 Kinder und deren Familien konnten erreicht werden.

http://www.wiesentbote.de/2016/04/11/aok-gesundheitsprogramm-jolinchenkids-jetzt-auch-fuer-krippenkinder/

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen