MdL Michael Hofmann: Förderung der Kinderkrippe in Ebermannstadt

Der Neubau der Kinderkrippe in Ebermannstadt mit 24 Betreuungsplätzen wird aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ mit 71.000 Euro gefördert. Diese gute Nachricht übermittelt Landtagsabgeordneter Michael Hofmann aus München nach einem Gespräch mit der Staatsministerin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Emilia Müller. Daneben stellt der Freistaat zusätzliche Mittel in Höhe von voraussichtlich 572.000 Euro für weitere Baumaßnahmen an der Kindertagesstätte zur Verfügung. „Wir unterstützen damit die Stadt beim Ausbau von bedarfsgerechten Angebot an Betreuungsplätzen“, freut sich der Stimmkreisabgeordnete über die hohe Förderzusage. Ebermannstadt setze auf Familienfreundlichkeit. Das sei der richtige Weg. „Der Freistaat Bayern steht an der Seite unserer Kommunen, die in Bayern für die Kinderbetreuung zuständig sind und fördert kraftvoll den Bau neuer Kinderkrippen“, so Hofmann. Zudem fließen in großen Umfang Staatsmittel in die laufenden Betriebskosten.

Schreibe einen Kommentar