Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Theater-Gastspiel im Bayreuther RW21

| Keine Kommentare

Theater „Das Baumann“ aus Kulmbach zeigt am 12. April „No Woman No Cry – Ka Weiber, ka Gschrei“

Das Theater „Das Baumann“ aus Kulmbach zeigt am Dienstag, 12. April, um 20 Uhr, in der Black Box von RW21 das Stück „No Woman No Cry – Ka Weiber, ka Gschrei“. Der Eintritt kostet 15 Euro, Karten im Vorverkauf gibt es im RW21.

Der Mann sehnt sich nach Ferne, nach Ausbruch und Freiheit! Und wie sieht seine Realität aus? Er ist eingesperrt “zwischn Schrankwänd und Hulzdeckn, zwischn Gfriertruha und Garaasch”. Statt Mammuts zerlegt er Heizungsanlagen. Und warum? Weil Eva Geld für neue Klamotten braucht. Oder Heike, äh Helga. Wenn Autor Helmut Haberkamm Songklassiker ins Fränkische übersetzt, dann wird aus “No Woman No Cry” eben “Ka Weiber, ka Gschrei”. Und aus der Idee, einige der weltbesten Songs in unsere Alltagssprache zu übertragen, entstand wiederum ein Plan: Die Musik sollte in ein Theaterstück eingebaut werden.

Die Besucher/innen des Theaterstücks bekommen die Gelegenheit, zwei Ehekrüppel zu bemitleiden, sich in Acht vor einem unverbesserlichen Schwerenöter zu nehmen, mit in Gedanken an gute alte Zeiten zu jubeln, Zeuge einer heimlichen Rebellion zu werden, die sich an einem frauensicheren Rückzugsort abspielt. Sie besuchen drei Jungs, die in ihrem „Ring of Fire“ schmoren. Sie erleben die Schauspieler Robert Eller, Siggi Michl und Rüdiger Baumann in ihrer Männerwelt, in der Frauen keinen Platz haben – die aber ganz klar von ihnen dominiert wird. Denn worüber reden und singen die drei fast ausschließlich? Über Weiber!

www.das-baumann.de

http://www.wiesentbote.de/2016/04/05/theater-gastspiel-im-bayreuther-rw21/

Anklicken:  Homepage von dfm in Förrenbach

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen