Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Weltmeisterliches Speichersdorf

| Keine Kommentare

Weltmeisterschaften im Sport Stacking beginnen mit bunter Eröffnungsfeier

Erneut ist die Gemeinde Speichersdorf für ein Wochenende im Fokus des internationalen Sports. Am gestrigen Freitag wurde in der 6000-Einwohner-Gemeinde im östlichen Landkreis Bayreuth mit einer bunten Feier die Weltmeisterschaft im Sport Stacking eröffnet. Am heutigen Samstag und am morgigen Sonntag suchen die weltbesten Stacker ihre Weltmeister im sportlichen Becherstapeln. Auch Landrat Hermann Hübner zeigte sich begeistert über das weltmeisterliche Speichersdorf.

Es ist die zweite Weltmeisterschaft binnen zwei Jahren, die in der oberfränkischen Gemeinde Speichersdorf stattfindet. Nachdem sich an gleicher Stelle vor Jahresfrist die weltbesten Sportkegler gemessen haben, sind nun die Sport Stacker an der Reihe. 270 Teilnehmer aus 21 Nationen sind aus diesem Grund nach Deutschland gekommen. Lothar Ziegler, Organisator und Moderator der Eröffnungsfeier, begrüßte mit dem Team Neuseeland das Team mit der weitesten Anreise. Zudem gehen Starter unter anderem aus Japan, Südkorea, Malaysia, Taiwan, Mexiko, Kanada oder der USA ins Rennen um Gold.

So bunt wie die verschiedenen Nationen lief dann auch die Eröffnungsfeier in der voll besetzten Sportarena ab. Rund 900 Besucher wollten es sich nicht entgehen lassen, wie sich die Nationen präsentierten, und der Eid der Sportlerinnen und Sportler gesprochen wurde. Bürgermeister und Schirmherr Manfred Porsch zeigte sich beeindruckt von der vollbesetzten Halle und der multimedialen Show, die geboten wurde. „Ich bin stolz auf die Organisatoren vom Speichersdorfer Verein „Die Hochstapler“. Wir freuen uns, die Gäste aus der ganzen Welt in unserer Gemeinde begrüßen zu dürfen und wünschen allen Aktiven einen tollen Wettbewerb“, sagte Porsch in seiner Ansprache. Mit der Sport Stacking Weltmeisterschaft habe sich Speichersdorf endgültig das Prädikat weltmeisterlich verdient, verdeutlichte Landrat Hermann Hübner. Speichersdorf sei das deutsche Leistungszentrum im Sport Stacking. Richard Müller, Kreisvorsitzender des Bayerischen Landessportverbandes, freute sich, dass Sport Stacking nun offiziell als Sportart anerkannt sei.

Die Speichersdorferin Lia Ziegler, Mitglied der deutschen Stacking-Nationalmannschaft, sprach im Anschluss stellvertretend den Eid der Sportler, die in den kommenden beiden Tagen einer Bandbreite von fünf bis 77 Jahren an den Start gehen. Danach fand mit dem „Stack out“ der erste Wettkampf der Weltmeisterschaften statt. Jede Nation stellte dabei einen Vertreter. Im KO-Modus wurde dann der erste Titel vergeben, der jedoch nicht in die offizielle Wertung der Titelkämpfe eingeht. Dennoch war den Startern, die ihre Nation vertraten, vor der großen Kulisse die Anspannung anzusehen. Team Malaysia kam mit dem Druck in einem Herzschlagfinale am Besten zurecht und sicherte sich mit wenigen Hundertstelsekunden Vorsprung vor Taiwan den ersten inoffiziellen Titel. Auf dem dritten Platz landete Neuseeland.

Zum Abschluss des Eröffnungstages stellten sich die teilnehmenden Nationen mit einer kleinen Show-Einlage dem Publikum auf ihre eigene Weise vor, ehe sich ein Meet and Greet mit einem interkulturellen Buffet der Interkulturellen Kochgruppe Speichersdorf anschloss. Musikalische Einlagen und traditionelle Tänze auf der Bühne wechselten sich dabei mit Videoeinspielungen ab. Besonders unter die Haut ging der Dank des belgischen Teams für die anfängliche Schweigeminute zugunsten der Opfer der Brüsseler Terroranschläge.

INFO:
Die Wettkämpfe finden am heutigen Samstag und morgigen Sonntag jeweils von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr in der Sportarena statt. Der Eintritt ist frei.

http://www.wiesentbote.de/2016/04/02/weltmeisterliches-speichersdorf/

Zur Homepage der Schnapsbrenner

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen