Personalwechsel im Kreisjugendring Forchheim

Ursula Albuschkat und Stefanie Schmitt

Ursula Albuschkat und Stefanie Schmitt

Im Jugendbüro des Kreisjugendring Forchheims gibt es personelle Veränderungen. Kreisjugendpfleger Christian Kohlert verlässt Ende März nach 15 Jahren den KJR Forchheim in Richtung seines Heimatortes Erlangen.

Als neue Kreisjugendpflegerin konnte der KJR Frau Stefanie Schmitt aus der Gemeinde Obertrubach gewinnen. 2014 absolvierte Sie bereits Ihr Praxissemester beim KJR Forchheim. Seit dem unterstütz Sie den KJR bei diversen Freizeitmaßnahmen und Veranstaltungen. Als verbandlichen Hintergrund bringt Frau Schmitt sowohl Erfahrungen aus dem Bereich der Freiwilligen Feuerwehr sowie des Frauenfußballs mit. Ende Februar beendete Sie erfolgreich Ihr Studium der Sozialen Arbeit an der FH in Coburg.

Als Kreisjugendpflegerin wird sich Stefanie Schmitt neben der Kommunalen Jugendpflege zusätzlich den Bereichen Freizeiten und Veranstaltungen sowie der Bildungsarbeit widmen.

„Mit Frau Schmitt konnten wir eine bereits KJR erfahrene Mitarbeiterin gewinnen, die die erfolgreiche Arbeit des KJRs kompetent fortführen wird“, freut sich Geschäftsführerin und Kreisjugendpflegerin Ursula Albuschkat.

Schreibe einen Kommentar